Home  Outlander  Foren  LPG-Fahrer  Galerie  Sprit-Thread  Self-Made  Tipps  Marktplatz  Events  Links  Suche
Outlander Forum.

  Reifen und Räder

Foren:  Outlander I  |  Outlander I mit LPG
Foren:  Outlander II  |  Outlander II mit LPG  |  Outlander II - Tipps & Tricks (Leseforum)
Gehe zum Thema: vorherige Seitenächste Seite
Navigation: ForenlisteThemenübersichtNeues ThemaSucheLogin
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


leerer

Beiträge: 58

Normaler Beitrag. Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: leerer - Outlander 2.2 DI-D 4WD 2012  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. April 2017 13:44

Moin,

der Outi soll neue Schuhe bekommen und ich würde ganz gerne die jetzige Winterbereifung bzw. die Größe beibehalten, also die originalen 16" Alus. Darauf dann also Sommerbereifung in 215/70/16 . Optik ist mir egal, das etwas weichere Fahrverhalten ist dafür schöner (ich fahre weder Rallys noch Gelände :-) ).
Gibt's Dinge, die dagegen sprechen? Danke für einen Tipp.
Gruß,
Klaus

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Hans

Beiträge: 13666

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: Hans - Outlander 2,4 - 4WD Intense Facelift CVT - Automatik  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. April 2017 17:11

je schmaler der Reifen, desto länger der Bremsweg, aber wie viel das ist, das kann ich Dir nicht sagen.
Da müsste man mal eine Bremsprobe zum Vergleichen machen.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Pet

Beiträge: 195

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: Pet - Outlander III 2.2DI-D AT Instyle 4WD  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. April 2017 19:37

Zitat:
Hans
je schmaler der Reifen, desto länger der Bremsweg, aber wie viel das ist, das kann ich Dir nicht sagen.
Da müsste man mal eine Bremsprobe zum Vergleichen machen.

Ich frag mal, warum?

Grüße aus Thüringen
Pet

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dieser Beitrag wurde maschinell von einer elektronischen Datenverarbeitungsanlage erstellt und ist auch ohne Signatur gültig.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Scania

Beiträge: 3220

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: Scania - Outlander 2.0 DI-D Intense  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. April 2017 20:54

Die Sommerhufe fahr ich lieber die Sommerhufe 225/18". Liegt besser auf der Strasse . 16" nur mit den Winterhufen . Schauen auch dann so mickrig aus im Sommer. Aber ist deine persönliche Entscheidung , wohl auch Kostenfrage für jeden einzelnen.

Begeisteter Outiefahrer und Mittelfranke!!!!
Outlander 2.0 DI-D Intense
Franken-Outie, Glubb-Fan , Schwarzwaldschinkenvernichter

MfG Dieter
Frangn-Dragger

Versorger der Nation und leider nur " Outie-Freundlicher " LKW-Fahrer: Dienstwagen : DAF XF 460
Mit Sportgrill am Outie , abnehmbarer Holländerhaken

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Hans

Beiträge: 13666

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: Hans - Outlander 2,4 - 4WD Intense Facelift CVT - Automatik  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. April 2017 07:07

Zitat:
Pet
Zitat:
Hans
je schmaler der Reifen, desto länger der Bremsweg, aber wie viel das ist, das kann ich Dir nicht sagen.
Da müsste man mal eine Bremsprobe zum Vergleichen machen.

Ich frag mal, warum?

Geringere Aufstandsfläche, entsprechend geringere Reibung beim Bremsen.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Pet

Beiträge: 195

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: Pet - Outlander III 2.2DI-D AT Instyle 4WD  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. April 2017 08:33

Zitat:
Hans
Zitat:
Pet
Zitat:
Hans
je schmaler der Reifen, desto länger der Bremsweg, aber wie viel das ist, das kann ich Dir nicht sagen.
Da müsste man mal eine Bremsprobe zum Vergleichen machen.

Ich frag mal, warum?

Geringere Aufstandsfläche, entsprechend geringere Reibung beim Bremsen.

Hallo Hans,

die (Haft-) Reibungskraft ist aber unabhängig von der Aufstandsfläche. Sie wird lediglich von der wirkenden Normalkraft (Gewicht) und der (Haft-) Reibungszahl bestimmt. Breitere Reifen wirken sich höchstens auf das Temperaturverhalten und den (damit) verbundenen Verschleiß aus. Auch beim Aquaplaning hat die Reifenbreite einen Einfluß.

Grüße aus Thüringen
Pet

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dieser Beitrag wurde maschinell von einer elektronischen Datenverarbeitungsanlage erstellt und ist auch ohne Signatur gültig.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Jörg Schwenke

Beiträge: 106

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: Jörg Schwenke - Outlander 2.2 DI-D 4WD  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. April 2017 09:24

Zitat:
leerer
Moin,
...
Gibt's Dinge, die dagegen sprechen? Danke für einen Tipp.
...

Nö, spricht nix dagegen, diese Felgen-Reifen-Kombination steht in der Zulassung drin.

Die Vorteile des schmalen und hohen Reifens hast Du erkannt: Komfort

Breite und flache Reifen sind etwas für die Optik, beim Fahrverhalten allenfalls besser bzw. präziser in schnellen trockenen Kurven (kurz vor dem Quietschen der Reifen:-D). Solche Kurven sind aber eh nicht die "Kernkompetenz" des Outis.

Trotzdem habe ich mir die 235-er @18" gegönnt... Auto

Jörg Schwenke

Outi II, Facelift
2.2 DI-D 4WD
@217 PS und 460 NM



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.04.17 18:02.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Hans

Beiträge: 13666

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: Hans - Outlander 2,4 - 4WD Intense Facelift CVT - Automatik  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. April 2017 09:53

Zitat:
Pet
Zitat:
Hans
Zitat:
Pet
Zitat:
Hans
je schmaler der Reifen, desto länger der Bremsweg, aber wie viel das ist, das kann ich Dir nicht sagen.
Da müsste man mal eine Bremsprobe zum Vergleichen machen.

Ich frag mal, warum?

Geringere Aufstandsfläche, entsprechend geringere Reibung beim Bremsen.

Hallo Hans,

die (Haft-) Reibungskraft ist aber unabhängig von der Aufstandsfläche. Sie wird lediglich von der wirkenden Normalkraft (Gewicht) und der (Haft-) Reibungszahl bestimmt. Breitere Reifen wirken sich höchstens auf das Temperaturverhalten und den (damit) verbundenen Verschleiß aus. Auch beim Aquaplaning hat die Reifenbreite einen Einfluß.

[gruebel] aha [gruebel] sehe ich aber anders. Werde das aber hier nicht ausdiskutieren nein



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.04.17 09:53.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Pet

Beiträge: 195

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: Pet - Outlander III 2.2DI-D AT Instyle 4WD  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. April 2017 10:01

Hallo,

Du kannst das ja anders sehen, Physik bleibt aber nunmal Physik.

Haftreibung

Grüße aus Thüringen
Pet

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dieser Beitrag wurde maschinell von einer elektronischen Datenverarbeitungsanlage erstellt und ist auch ohne Signatur gültig.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


leerer

Beiträge: 58

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: leerer - Outlander 2.2 DI-D 4WD 2012  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. April 2017 10:30

Danke für die Hinweise, Prost

ich werde mich wohl aus den o.g. Gründen gegen Optik und für Komfort (und ein wenig Geld und Auswahl, den Michelin CrossClimate gibt`s leider nicht für die 18") entscheiden.
Übrigens, ich habe die oben angesprochene Problematik mit dem Bremsweg noch etwas gefunden, wobei ich nicht weiß, ob die Ergebnisse in dem Artikel maßgeblich sind:

[www.spiegel.de]

Danke und Gruß aus dem sonnig kalten Ostfriesland,
Klaus

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Hans

Beiträge: 13666

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: Hans - Outlander 2,4 - 4WD Intense Facelift CVT - Automatik  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. April 2017 11:35

Habe gestern meine Winterräder 225/55/18 gegen die Sommerräder 245/45/19 tauschen lassen.
Schon bei dieser Kombination ist der Komfortunterschied gewaltig. Wie das wohl bei den 16 Zoll Rädern ist? Das muss sich dann anfühlen wie auf Wolke 7.Ja

Aber ich mags lieber etwas härter.Supi

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


ich_765

Beiträge: 983

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: ich_765 - Outlander II - Instyler - 4WD DI-D - 2.2 - 177PS  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. April 2017 13:00

Reifenbreite beeinflusst den Bremsweg.

Je kleiner die Breite sollte eigentlich den Bremsweg verlängern, jedoch die größere Belastung der Auflagefläche ( Reibungspunkt ) verkürzt den Bremsweg. Mehr Gewicht / cm² erhöht in den Anpressdruck ( Im Pets link als Normalkraft bezeichnet ) und verkürzt damit den Bremsweg. Ab einer gewissen Breite kann sich damit auch der Bremsweg verlängern gegenüber einem schmaleren Reifen und damit ein patt. Bei 215 zu 225 dürfte nur eine Differenz im Toleranzbereich bzw. wegen der extrem kleinen Auflagefläche ein kleiner Vorteil für den breiteren, da hier der Anpressdruck nur minimal verringert und immer noch auf einen Wert liegt der oberhalb der Grenze liegt. Wird diese Grenze überschritten gilt, je breiter desto schlechter.
Und dank dem ABS- was ein Blockieren verhindern soll, ist oft der Punkt erreicht, das der höhere Flächendruck bei einem schmaleren Reifen nicht mehr zu 100% als Vorteil genutzt werden kann und damit bekommt der breitere Reifen zu seinen Vorteilen und verkürzt den Bremsweg. Wir reden hier um ein bis zwei Metern wenn man 195 zu 225 vergleicht, wenn es sich um zwei komplett identischen Reifen inkl. Geschwindigkeitsindex handelt - Was aber schon vom Reifenhersteller nicht gegeben ist.


Die Formel hat einen Fehler, da die Auflagefläche nicht berücksichtigt wird und nur eine allgemeine Gültigkeit hat. Würde man das / cm ausrechnen und in beiden Fällen die Einzelwerte addieren, kommt man auf eine genauere Aussage.



Viele die dieses schon getestet haben - zwei Fahrzeuge mit unterschiedlichen breiten kamen meist auf extreme Abweichungen. Ursache: unterschiedliche Reifen, denn alle dadurch kann eine Differenz von bis zu 5 Metern entstehen. Deswegen ist jeder Bremstestvergleich in einer Autozeitung schwachsinnig um etwas über den Bremsweg vom Fahrzeug zu sagen, da fast immer alle unterschiedliche Reifen fahren!

--------

Ich_765.

Wer Illegales nachmacht oder kopiert, der ist auch nur ein Raubritter ohne Phantasie.
7,0 Liter Diesel und ich bin 100 km weiter. Nobody is perfect - I m Nobody!

----------------------------
Colt A152/ Colt C50 / Carisma DA0 / Outlander 2012

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


leerer

Beiträge: 58

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: leerer - Outlander 2.2 DI-D 4WD 2012  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Mai 2017 16:56

POS
Moin,
zur Rückmeldung: Ich habe im Zuge meiner 100.000er Inspektion meine 16er Felgen mit den Michelin CrossClimate Allwetter bestücken lassen, die sich nun im Gegensatz zu den Geolandern absolut leise fahren - und genauso Opa-Sofa bequem sind, ohne schwammig zu wirken. Schauen wir mal, wie sie sich bei nasser Fahrbahn verhalten - trocken : sehr sicheres Gefühl, auch im Grenzbereich Kurve und Bremsen Cool, (naja, bin ja kein Grenzgänger /-fahrer).
Und der Freundliche hat meine 18er Felgen fair in Zahlung genommen, sodass ich keinen ebay-Stress hatte. :-)
Gruß,
Klaus

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Hans

Beiträge: 13666

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: Hans - Outlander 2,4 - 4WD Intense Facelift CVT - Automatik  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Mai 2017 18:57

Dann viel Spaß Auto

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Pet

Beiträge: 195

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: Pet - Outlander III 2.2DI-D AT Instyle 4WD  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Mai 2017 11:32

Zitat:
ich_765
Reifenbreite beeinflusst den Bremsweg.
... Die Formel hat einen Fehler, da die Auflagefläche nicht berücksichtigt wird und nur eine allgemeine Gültigkeit hat. Würde man das / cm ausrechnen und in beiden Fällen die Einzelwerte addieren, kommt man auf eine genauere Aussage. ...

Dem ist eben nicht so!

Beziehen wir es also mal auf die Fläche. Dazu nennen wir den Anpreßdruck "P", die Fläche "A", die Gewichtskraft (Normalkraft) F, den Haftreibungsbeiwert µR und die Haftreibungskraft FR. Dann lautet die richtige Formel:

FR = µR*P*A

So und der Anpreßdruck "P" ergibt sich:

P = F/A

Jetzt setzen wir für "P" den Ausdruck "F/A" ein und es ergibt sich:

FR = µR*F/A*A

Die Fläche kürzt sich raus und damit ergibt sich:

FR = µR*F

Die reine Haftreibungskraft ist unabhängig von der Fläche (Mein Physiklehrer dreht sich grad im Grab um)!

Das muß nicht zwangsläufig heißen, das die Bremswege bei den verschiedenen Breiten gleich sind!
Wie Du schon sagtest, ist das nicht zu vergleichen, weil es keine identischen Reifen in verschiedenen Breiten gibt. Zum anderen hat die unterschiedliche Temperaturentwicklung und Abgabe der Reifen sicher auch einen Einfluß auf den Bremsweg.

Grüße aus Thüringen
Pet

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dieser Beitrag wurde maschinell von einer elektronischen Datenverarbeitungsanlage erstellt und ist auch ohne Signatur gültig.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Hans

Beiträge: 13666

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: Hans - Outlander 2,4 - 4WD Intense Facelift CVT - Automatik  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Mai 2017 13:10

Man nehme einen Radiergummi, stelle diesen Hochkant auf eine Fläche, baut eine kleine Federwaage dazwischen und zieht daran.
Dann wiederholen wir das, legen den Radiergummi aber auf die breite Fläche,baut wieder die Federwaage dazwischen und zieht daran.

Frage: bei welcher Konstellation wird mehr Kraft benötigt um den Radiergummi zu bewegen?

Also ich brauche für so etwas keine Formel, für mich hat das was mit Logik zu tun.
Und diverse Reifentests mit unterschiedlicher Reifenbreite haben dies bewiesen.
Einfach mal das Internet durchsuchen.

Klar ist auch, dass sich alles irgendwie mathematisch beweisen lassen soll, aber da scheint dann wohl irgendwo ein Haken zu sein.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Guenther

Beiträge: 5091

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: Guenther - Outlander Turbo 2.0  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Mai 2017 13:33

Hans, genau so. Supi

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Pet

Beiträge: 195

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: Pet - Outlander III 2.2DI-D AT Instyle 4WD  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Mai 2017 15:52

Zitat:
Hans
Man nehme einen Radiergummi, stelle diesen Hochkant auf eine Fläche, baut eine kleine Federwaage dazwischen und zieht daran.
Dann wiederholen wir das, legen den Radiergummi aber auf die breite Fläche,baut wieder die Federwaage dazwischen und zieht daran.

Frage: bei welcher Konstellation wird mehr Kraft benötigt um den Radiergummi zu bewegen?

[/u]Also ich brauche für so etwas keine Formel, für mich hat das was mit Logik zu tun.
Und diverse Reifentests mit unterschiedlicher Reifenbreite haben dies bewiesen.
Einfach mal das Internet durchsuchen.

Klar ist auch, dass sich alles irgendwie mathematisch beweisen lassen soll, aber da scheint dann wohl irgendwo ein Haken zu sein.

Jaja, und die Welt ist eine Scheibe Kopfkratz.

Was ist logischer, als eine mathematische Formel?

Das mag ja sein, daß die unterschiedlich breiten Reifen unterschiedliche Bremswege erzeugen (können), das bestreite ich doch gar nicht (siehe meinen Post oben).
Das resultiert aber nicht aus der größeren Fläche als solches, sondern aus dem dann unterschiedlichen Reibungsbeiwert, der bei einem strukturierten Bauteil wie einem Reifen nicht nur von der Materialkonstellation sondern z.B. auch der Struktur abhängig ist. Es gibt sicherlich noch weitere Einflüsse, ich bin aber kein Reifenentwickler.

Hier nochmal ganz gut erklärt, insbesondere Abb. 4 mit darunterstehender Erklärung.

Erklärung Reibung

Grüße aus Thüringen
Pet

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dieser Beitrag wurde maschinell von einer elektronischen Datenverarbeitungsanlage erstellt und ist auch ohne Signatur gültig.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Guenther

Beiträge: 5091

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: Guenther - Outlander Turbo 2.0  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Mai 2017 17:33

Hallo Pet,

ich habe das Gefühl, daß Thema ufert hier langsam aus.

Jeder der sich einen neuen Reifen kauft, wird sich vorher erkundigen, ob der Reifen auch seinen Bedürfnissen entspricht.

Der Eine hätte ihn gerne so und der Andere so.

Es muß immer jeder für sich entscheiden.

Wir fahren schon von Anfang an immer die gleichen Reifen, wie haben noch nie Probleme gehabt.

Kleiner Hinweis: In diesem Forum sind Beiträge auch ohne Unterschrift gültig.

Gruß Günther Winke

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Hans

Beiträge: 13666

Normaler Beitrag. Re: Sommerreifen auf 16er Felge
geschrieben von: Hans - Outlander 2,4 - 4WD Intense Facelift CVT - Automatik  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Mai 2017 18:52

Hallo Pet,

Sorry, aber was willst Du mir eigentlich hier verkaufen [gruebel]
Ich habe geschrieben, dass geringere Reifenbreite einen längeren Bremsweg bedeutet.
Dann versuchst Du mir physikalische Formeln nahe zu bringen und nun schreibst Du, dass Du nie behauptet hast, dass die Reifenbreite keinen Einfluss auf den Bremsweg hast.

Also für mich ist das Thema somit vom Tisch Ja

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


Navigation: ForenlisteThemenübersichtSucheLogin
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
gerade im Forum:
laster
Gäste: 34
This forum powered by Phorum.

Um unseren Chat nutzen zu können, müssen folgende Bedienungen erfüllt sein:

  • Javascript muss verfügbar und aktiviert sein.
  • Cookies müssen zugelassen sein.
  • PopUp Fenster und der Referrer dürfen nicht geblockt sein.


OutiesChat.  OutiesChat öffnen


[ Fenster wieder ausblenden ]

Herzlich Willkommen und allzeit gute Fahrt!