Home  Outlander  Foren  LPG-Fahrer  Galerie  Sprit-Thread  Self-Made  Tipps  Marktplatz  Events  Links  Suche
Outlander Forum.

  Outlander III - Benzin, Diesel & PHEV

Foren:  Outlander I  |  Outlander I mit LPG
Foren:  Outlander II  |  Outlander II mit LPG  |  Outlander II - Tipps & Tricks (Leseforum)
Gehe zum Thema: vorherige Seitenächste Seite
Navigation: ForenlisteThemenübersichtNeues ThemaForum SucheLogin
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


Volker04

Beiträge: 3

Normaler Beitrag. Tuning - welches?
geschrieben von: Volker04 - Outlander 2.2 DI-D 4WD Aut  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Oktober 2016 16:09

Aloha :-)

nun bin ich hier also Newbie.. wieder einmal ein neues Erlebnis vor der Tür.

Mein Neuer - Outlander 2.2 DI-D 4WD Aut TOP in Perlweiß Metallic - muss noch durch den Zulassungslauf und dann ist er nach 9! Monaten endlich bei mir. Eine schwere Geburt.

Damit ich den neuen Familienbullen auch den richtigen Kraftsport gebe - habe ich im Vorfeld viel gelesen und bin fast so schlau als wie zuvor.

Schicke vorweg: Bin Noob.

Also irgendwelche Chips gehen aufs Material und andere sollen bevorzugt eingebaut werden. Bevor ich nun die Papiere in Händen habe und passenden einen Chipsatz ordere:

Welche Erfahrungen / Empfehlungen können so geteilt werden?
Die Forensucher beim III brachte mich nicht viel weiter.

Der meiste Nutzen ist ja bei den Nm zu sehen, der geringste bei der Geschwindigkeit (die zeigt auch kaum ein Anbieter) und Kraftstoff ist bei dem Cw-Kraftprotz ja eh fahrabhängig.

Bin gespannt und werde auch gerne meine Erfahrungen - wenn dann endlich - teilen.

Cheers,
Volker

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Zapf

Beiträge: 119

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: Zapf - Outlander 2.2 DI-D TOP Autom., EZ:11/2016, Platinum Grau  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. November 2016 09:29

Hallo wie sieht es mit der Garantie aus? Da würde ich mich voher gut erkundigen...

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Grubi

Beiträge: 6

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: Grubi - Outlander 2.0 DID-D Invite  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. November 2016 11:43

Und wie sieht es mit dem Getriebe aus, ( ich habe einen Automatik) es ist meiner Meinung nach auf den Motor abgestimmt kann es dort nicht zu Problemen kommen ???

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Guenther

Beiträge: 3972

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: Guenther - Outlander Turbo 2.0  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. November 2016 12:13

Hallo Volker04,

Tuning kann immer auch nachteilig sein, durch die mehr Belastung.

Ich habe mal gelesen, man sollte nicht mehr als 20/30 PS Mehrleistung erzeugen.

Ich würde mich aber auf jeden Fall, erst mal beim :-) informieren und bei Mitsu.

Besser ist besser.

Gruß Günther Winke

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


alx37

Beiträge: 766

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: alx37 - zukunft  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. November 2016 12:17


Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Guenther

Beiträge: 3972

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: Guenther - Outlander Turbo 2.0  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. November 2016 12:51

Hallo Alex,

da lohnt es sich nicht das Geld dafür auszugeben.

Bringt im Endefekt nichts.

Gruß günther Winke

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Volker04

Beiträge: 3

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: Volker04 - Outlander 2.2 DI-D 4WD Aut  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. November 2016 13:03

Aloha :-)

Danke schon einmal für die Antworten. Bei der Post von ALexander mit dem tschechischen Hinweis & dem Anbieter finde ich

Keine Freigabe für Deutschland
This model is also known as: New Outlander (4), New Outlander (4)

während der
Outlander (3) 2.2 DI-D
mit gleichen Werten freigegeben ist

Also werde ich wohl den Outlander 4 bekommen.. da zumindest im Prospekt Euro 6 angesagt wurde. Was mich zunächst verwunderte, dass er mit den Werten Euro 6 bekommt, da mit die "80" immer wieder entgegen kam - "Erlaubt sind nach der Euro-6-Abgasnorm nur 80 Milligramm Stickoxid (NOx) pro Kilometer. Diesen Wert sollen neu entwickelte Fahrzeugtypen in einem ersten Schritt zwischen September 2017 und Januar 2020 noch um mehr als das Doppelte überschreiten dürfen. Ab 2020 soll eine Überschreitung hier dann noch um die Hälfte toleriert werden." Also aktuell in der - theoretisch unter Bestbedingungen erreichten - Norm :-)

Zum Automatikgetriebe steht auch "AT (torque reduction 390 Nm)" ergo bringt es wohl wirklich nicht viel gegenüber 380 normal und 430 getunt... also lieber einen blubbernden Auspuff oder so ;-)

Cheers,
Volker

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


west29

Beiträge: 2524

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: west29 - Hyundai i40cw 1.7 CDRi At 5 Star Gold Edition  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. November 2016 16:21

Zitat:
Volker04
... also lieber einen blubbernden Auspuff oder so ;-)


Durch den DPF wird der auch nicht so dolle blubbern...trotz Sportendschalldämpfer....eher zischeln:-D ...

[www.mitsubishi-talk.de]

http://images.spritmonitor.de/623003_3.png

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


caprice2006

Beiträge: 1571

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: caprice2006 - Outlander 2016 2.2 DI-D - TOP Automatik  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. November 2016 18:51

Zitat:
Volker04
Aloha :-)
Danke schon einmal für die Antworten. Bei der Post von ALexander mit dem tschechischen Hinweis & dem Anbieter finde ich

Keine Freigabe für Deutschland
This model is also known as: New Outlander (4), New Outlander (4)

während der
Outlander (3) 2.2 DI-D
mit gleichen Werten freigegeben ist

Also werde ich wohl den Outlander 4 bekommen.. da zumindest im Prospekt Euro 6 angesagt wurde. Was mich zunächst verwunderte, dass er mit den Werten Euro 6 bekommt, da mit die "80" immer wieder entgegen kam - "Erlaubt sind nach der Euro-6-Abgasnorm nur 80 Milligramm Stickoxid (NOx) pro Kilometer. Diesen Wert sollen neu entwickelte Fahrzeugtypen in einem ersten Schritt zwischen September 2017 und Januar 2020 noch um mehr als das Doppelte überschreiten dürfen. Ab 2020 soll eine Überschreitung hier dann noch um die Hälfte toleriert werden." Also aktuell in der - theoretisch unter Bestbedingungen erreichten - Norm :-)

Zum Automatikgetriebe steht auch "AT (torque reduction 390 Nm)" ergo bringt es wohl wirklich nicht viel gegenüber 380 normal und 430 getunt... also lieber einen blubbernden Auspuff oder so ;-)

Cheers,
Volker

Beim Automatik sind es nur 360 NM ab Werk. Da wirst du die 390 schon merken. Ich hatte vor einiger Zeit Kontakt mit dem Hersteller von Rallitronic (Envo-GmbH). Da wurde in Aussicht gestellt, dass es eine Zusammenarbeit mit Mitsu geben könnte. Ich solle noch etwas warten. Es gibt ein Teilegutachten für die 2016er Euro 6 Modelle. Das ist aber nun schon im Mai gewesen, seit dem habe ich nichts mehr gehört.

Grüße

_____________________________________________________________________________________________________________________________

Outlander 2016 TOP mit:

Alarmanlage, abnehmbarer AHK, WAECO-Frontwarner, Waschwasserstandssensor

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Alf555

Beiträge: 315

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: Alf555 - Outlander III 2.2D  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. November 2016 19:52

Einen Sportwagen kann man vielleicht tunen, aber doch nicht einen Outlander ! Leider nicht
Die Fahrleistungen sind voll ausreichend. Zu viel Dampf passt meines Erachtens nicht zum Fahrwerk. Dann musst Du konsequent sein und dort auch etwas machen.

Feuer das Geld würde ich mir gleich einen anderen Wagen kaufen.

Gruß,
Alf555

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Gery

Beiträge: 184

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: Gery - Intense+ Allrad Diesel Automatik MY 2016 Granit Braun  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. November 2016 08:35

Kann den Leistung Sünde sein??
[frag]
es grüsst
Gery

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


wunderhe

Beiträge: 57

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: wunderhe - Outlander 2.2 DI-D 4WD Aut. TOP  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Dezember 2016 10:11

Ich habe das Rallitronic-Modul drin und bin sehr zufrieden damit. Beim normalen Fahren ist der Unterschied nicht sehr groß (da wegen der Automatik-Kupplung das Drehmoment nur um 20 nm angehoben wird) aber wenn man mal richtig aufs Gas tritt und die Automatik dann runter schaltet, dann merkt man die 30 PS mehr schon SEHR deutlich! Das fühlt sich dann fast an wie ein anderer Motor...Supi
Der Verbrauch hat sich nicht verändert.
Das Rallitronic-Modul ist zwar teurer als die meisten anderen, aber die wissen anscheinend genau was sie tun, denn die sind auch die einzigen, bei denen das Drehmoment für die Automatikversion ein anderes ist als beim Schalter. Die scheinen die einzigen zu sein, die den Outlander wirklich kennen. Bei keinem anderen Chiptuninghersteller ist das so.
ciao
wunderhe

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


west29

Beiträge: 2524

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: west29 - Hyundai i40cw 1.7 CDRi At 5 Star Gold Edition  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Dezember 2016 10:28

Zitat:
wunderhe
Die scheinen die einzigen zu sein, die den Outlander wirklich kennen. Bei keinem anderen Chiptuninghersteller ist das so.
ciao
wunderhe

warum gibt es dann keine Freigabe und ABE dafür ??? .... und wie hast Du das eingetragen bekommen ??

[www.mitsubishi-talk.de]

http://images.spritmonitor.de/623003_3.png

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


hawkeyeCW0

Beiträge: 47

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: hawkeyeCW0 - Outlander III DI-D  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Dezember 2016 11:35

Der Frage schließe ich mich mit Interesse an ;-)

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


wunderhe

Beiträge: 57

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: wunderhe - Outlander 2.2 DI-D 4WD Aut. TOP  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Dezember 2016 14:08

Meiner ist 2 Jahre alt (MJ 2015 - noch EU5) - dafür ist ein Gutachten dabei gewesen.
Eintragung beim TÜV war eine Sache von 20 Minuten. Dabei hat der TÜV-Prüfer nur die aufgedruckten Seriennummern kontrolliert und mit den im Gutachten und Fahrzeugschein eingetragenen Nummern verglichen. Danach habe ich einen Ausdruck bekommen, mit dem man bei der Zulassungsstelle den Fahrzeugschein berichtigen lassen kann. Die Versicherung ist übrigens nicht teurer geworden.

Ich habe den Einbau nicht bereut - der hohe Preis wurmt einen zwar, aber spätestens beim nächsten Überholvorgang ist das dann wieder vergessen...
Wenn ich nicht die Automatik (die anscheinend eine Drehmomentreduzierung braucht) hätte, dann wäre DTE meine erste Wahl gewesen.

Ich habe vorher bereits 3 andere Diesel gechippt (Chrysler PT-Cruiser CRD, Mini Cooper Clubman D und Dodge Journey R/T CRD) und bin damit etwa 300000km problemlos gefahren. Allerdings habe ich keine Experimente mit billigem Ebay-Tuning probiert, sondern immer was hochwertiges einbauen lassen und da ist man immer mit mindestens 500 Euronen dabei.

ciao
wunderhe

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


The Intruder

Beiträge: 468

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: The Intruder - Outlander 2.0 4WD Intense  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Dezember 2016 14:34

Also zum Tuning gehört auch eine fette Tieferlegung Kopfkratz *duckundwech*

Gruß
Ralf

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


caprice2006

Beiträge: 1571

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: caprice2006 - Outlander 2016 2.2 DI-D - TOP Automatik  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Dezember 2016 15:07

Zitat:
caprice2006

Beim Automatik sind es nur 360 NM ab Werk. Da wirst du die 390 schon merken. Ich hatte vor einiger Zeit Kontakt mit dem Hersteller von Rallitronic (Envo-GmbH). Da wurde in Aussicht gestellt, dass es eine Zusammenarbeit mit Mitsu geben könnte. Ich solle noch etwas warten. Es gibt ein Teilegutachten für die 2016er Euro 6 Modelle. Das ist aber nun schon im Mai gewesen, seit dem habe ich nichts mehr gehört.

Grüße

Nachdem ich erneut einen Kontakt zu Envo versucht habe, bekomme ich von den bisherigen Ansprechpartnern per Mail keine Antwort mehr ... [frag] Scheinbar hat sich die angekündigte Zusammenarbeit mit Mitsu erledigt ... NEG

_____________________________________________________________________________________________________________________________

Outlander 2016 TOP mit:

Alarmanlage, abnehmbarer AHK, WAECO-Frontwarner, Waschwasserstandssensor

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


grinch1

Beiträge: 50

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: grinch1 - Outlander 2.2 DI-D Instyle  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Dezember 2016 16:57

Man sollte daran denken, dass die Herabsetzung des max. Drehmoments von "normalen" 380Nm (Schalter) auf 360Nm schon seinen Grund haben wird ...
In Verdacht dabei das Automatikgetriebe.
Dazu sollte man wissen, dass alle Automatikgetriebe in Drehmomentklassen eingeordnet sind. Kurz gesagt, höheres Drehmoment gleich mehr Disks pro Stufe, bessere Ölkühlung ,etc.
Durch Quereinbau des Antriebs ist aber die Getriebegröße begrenzt, damit u.U. auch die max. mögliche Drehmomentklasse ...
Ergo ist der Automat für rd. 350Nm ausgelegt, der Motor aber wird auf 400Nm getunt, man zieht zu dem im Hochsommer mit Wohndose am Haken gen Spanien, Kroatien usw., kann die Freude evtl. begrenzt sein.
Nur mal so ...

Ansonsten allen einen guten Rutsch.Prost

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


wunderhe

Beiträge: 57

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: wunderhe - Outlander 2.2 DI-D 4WD Aut. TOP  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. Januar 2017 14:14

Zitat:
grinch1
Man sollte daran denken, dass die Herabsetzung des max. Drehmoments von "normalen" 380Nm (Schalter) auf 360Nm schon seinen Grund haben wird ...
In Verdacht dabei das Automatikgetriebe.

Genau deswegen habe ich (wie oben bereits geschrieben) das Chiptuning von Rallitronic genommen, denn das scheinen die einzigen zu sein, die das berücksichtigen und einen Unterschied zwischen Schalter und Automatik machen. Das Drehmoment wird bei der Automatikversion weniger gesteigert, aber die PS sind bei beiden Varianten 180.

ciao
wunderhe

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Coto12

Beiträge: 9

Normaler Beitrag. Re: Tuning - welches?
geschrieben von: Coto12 - Outlander 2016 2.2 DI-D AT Top  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Januar 2017 11:25

Hallo und ein frohes neues Jahr!

Ich werde meinen Outi (2.2DI-D Mod. 2016 8Tkm gefahren) im Februar selber chippen.

Mein Outlander wird von mir eine "Stage 1" bekommen, was einer einfachen Kennfeldbearbeitung entspricht ohne Umbauten am Motor.
Anvisiertes Ziel: ca. 190PS & 430Nm bei 1.500RPM

Ich selber habe das Auto mit Tuningboxen schon gefahren um zu schauen wie dieser sich verhält, jedoch sind diese Boxen bei uns Chiptunern nicht gern gesehen, weil sie die Motorkomponenten (Turbo bzw. Hochdruckpumpe) viel zu sehr belasten. Dies liegt ja auch auf der Hand, wenn man bedenkt das nur anhand einer Änderung (meist Raildrucksensorsignal bei Dieseln, selten mehrere) ein Mehrleistung von bis zu 30% erzielt wird.

Ein richtiges Chiptuning umfasst eine kleine Änderung in verschiedenen Kennfeldern, welche im Zusammenspiel dann eine deutliche Mehrleistung entfalten.
So wird zum Beispiel folgendes geändert:
- eingespritzte Kraftstoffmenge (+ 3 bis 5% im Lastbereich von 30-100%)
- Turbolader Ladedruck (+ 3 bis 5% im Lastbereich von 30-100%)
- Raildruck (+ 3 bis 5% im Lastbereich von 30-100%)
- Lamdawerte anfetten (im Lastbereich von 30-100%)

Zum Vergleich -> Chiptuning Box -> Raildrucksensorsignal wird um 20% verfälscht, was eine einzige Belastung der Hochdruckpumpe mit sich zieht. (Angaben ohne Gewähr)
Leider ist aber auch nicht jeder Chiptuner in der Lage gute Arbeit zu leisten. 95% aller Mitbewerber können die Software nicht gut anpassen oder kaufen die fertig geschriebene Software im Internet und laden sie auf das Steuergerät, meiste fehlen dann auch sämtliche Motorschutzfunktionen. Das Problem an der Sache: Der Kunde merkt es meistens nicht einmal weil der Motor das noch verkraftet, bis der schleichende Prozess ein Opfer fordert. (Es ist zum Heulen).

Wie erkennt man eine guten Chiptuner? -> Er fragt euch aus und erarbeitet mit euch ein Konzept. (Wo fahrt Ihr mit dem Fahrzeug (soll der ECO-Modus/Sportknopf auch angepasst werden, wie soll sich das Auto beim Kickdown verhalten...etc. Man kann es nicht mit Gewissheit sagen, aber jemand der sich für euer Auto so interessiert, weiß i.d.R. auch was er tut.
Gibt es Motorgarantien oder wird diese optional angeboten?!
- das waren ein paar Hinweise!

Mein Vorsatz für dieses Jahr: Aktiver im Forum werden!

Beste Grüße

Tobias

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


Navigation: ForenlisteThemenübersichtForum SucheLogin
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
gerade im Forum:
Chnupper, hawkeyeCW0
Gäste: 35
This forum powered by Phorum.

Um unseren Chat nutzen zu können, müssen folgende Bedienungen erfüllt sein:

  • Javascript muss verfügbar und aktiviert sein.
  • Cookies müssen zugelassen sein.
  • PopUp Fenster und der Referrer dürfen nicht geblockt sein.


OutiesChat.  OutiesChat öffnen


[ Fenster wieder ausblenden ]

Herzlich Willkommen und allzeit gute Fahrt!