Home  Outlander  Foren  LPG-Fahrer  Galerie  Sprit-Thread  Self-Made  Tipps  Marktplatz  Events  Links  Suche
Outlander Forum.

  Outlander III - Benzin, Diesel & PHEV

Foren:  Outlander I  |  Outlander I mit LPG
Foren:  Outlander II  |  Outlander II mit LPG  |  Outlander II - Tipps & Tricks (Leseforum)
Gehe zum Thema: vorherige Seitenächste Seite
Navigation: ForenlisteThemenübersichtNeues ThemaForum SucheLogin


DidiBerlin​

Beiträge: 4

Normaler Beitrag. Zugfahrzeug ? => Outlander Edition 100 2.0 MIVEC ClearTec 2 WD
geschrieben von: DidiBerlin​ - Outlander Edition 100 2.0 MIVEC ClearTec 2 WD  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. Juni 2017 18:15

Ein Hallo in die Runde ...

Im Mitgliederbereich habe ich mich gerade kurz vorgestellt und angekündigt, dass ich Euch danach mit Fragen bombadieren möchte. Keine Angst, zunächst habe ich erstmal nur eine Frage an Euch:

Welche Erfahrungen habt Ihr mit dem Outlander (Edition 100) 2.0 MIVEC ClearTec 2 WD als Zugfahrzeug?

Mir ist bewusst, dass ich jetzt ggf. eine Glaubensfrage "Diesel vs. Benziner" lostreten werde. Aber in unserem Fall ist "die Predigt" diesbezüglich schon gelesen.

Wir haben noch einen Kleinwagen, welcher hauptsächlich im Stadtverkehr genutzt wird. Das Zugfahrzeug dient überwiegend als Reisewagen. Da mein Mann seine Arbeitsstelle gewechselt hat, fährt er nunmehr mit dem Rad und das große Auto wird wahrscheinlich unter einer Jahreskilometerleistung von 10.000 bleiben.

Mit dem Wohnwagen (1300 kg zGG) fuhren wir bisher überwiegend in Deutschland und Österreich umher.

Unser jetziger Honda Accord (Handschalter, 2 L., 150 PS) hat den Wohnwagen souverän gezogen. Klar, an Steigungen konnten wir mit ihm kein Rennen gewinnen.

Davor fuhren wir einen Opel Omega (Automatik) und hinten hing ein Wohnwagen mit 1500 kg zGG. Mit dieser Kombi konnte man auch eher durch die Lande tuckeln, als einen Geschwindigkeitsrekord zu brechen. Ich empfand das Gespann aufgrund der Automatik "schlechter", weil kaum der höchste Gang angesprochen wurde.

Wie dem auch sei:

Mit beiden bisherigen Varianten kamen wir von A nach B ohne ein Verkehrshindernis zu sein oder Ängste auszustehen, dass uns der Wohni vom Haken rutscht oder der Zugwagen instabile Eigenschaften an den Tag legte.

Was würde uns mit dem im Betreff genannten Outlander erwarten?

Mit der Diesel-Version konnten wir bereits probefahren und sind seither verliebt. Der Benziner soll in zwei Wochen beim Händler zwecks Probefahrt eintreffen. Eure Erfahrungen interessieren uns aber schon jetzt.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


alx37

Beiträge: 766

Normaler Beitrag. Re: Zugfahrzeug ? => Outlander Edition 100 2.0 MIVEC ClearTec 2 WD
geschrieben von: alx37 - zukunft  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. Juni 2017 20:12

Die Frage ist, wie viele km als Gespann abgespult werden.
1300kg ist jetzt nicht der schwerste Hänger.
Ich sehe da kein Problem außer vielleicht bei Passstraßen mit vielen Serpentinen.

Ich würde nach der Probefahrt entscheiden, was euch angenehmer ist.

ALexander

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


DidiBerlin​

Beiträge: 4

Normaler Beitrag. Re: Zugfahrzeug ? => Outlander Edition 100 2.0 MIVEC ClearTec 2 WD
geschrieben von: DidiBerlin​ - Outlander Edition 100 2.0 MIVEC ClearTec 2 WD  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. Juni 2017 20:42

Hallo Alexander,

um die 2000 km mit Wohnwagen sind in etwa zu erwarten.

Sollte mein Göttergatte mich irgendwann überredet bekommen, evtl. auch das Doppelte.

Er möchte so gerne nach Kroatien.

Ich finde die Vorstellung, so lange mit dem Gespann rumzujuckeln, wenig erfreulich.

Unabhängig davon:

Die Campingplätze sind dort in der Hochsaison mittlerweile so teuer, dass man (wenn man Mehrspritverbrauch und Zeitansatz betrachtet) auch gut ne Ferienwohnung mieten kann.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Baumschubser

Beiträge: 80

Normaler Beitrag. Re: Zugfahrzeug ? => Outlander Edition 100 2.0 MIVEC ClearTec 2 WD
geschrieben von: Baumschubser - Outlander 2,0 CVT Invite AWD  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. Juni 2017 21:45

Einen 1300kg Wohnwagen schleppen viele mit deutlich schlechter motorisierten Fahrzeugen, auch bis nach Kroatien. Der Outlander sollte damit zurecht kommen.

Das Thema campen darfst du aber nie vom Preis betrachten. Eine FeWo oder ein ein Mittelklassehotel werden fast immer günstiger sein, wenn du Kaufpreis und Unterhalt des Anhängers mit rechnest. Camping ist nicht billig, die Platzmieten sind happig. Camping ist was für Fans, das muss man wollen.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


maicl2003

Beiträge: 332

Normaler Beitrag. Re: Zugfahrzeug ? => Outlander Edition 100 2.0 MIVEC ClearTec 2 WD
geschrieben von: maicl2003 - OutlanderIII Di-D 4WD AT Top  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. Juni 2017 07:23

Für Gespannfahrten würde ich immer einen Diesel empfehlen. Es kommt natürlich auch auf die Jahreskilometer an.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


ralfkc

Beiträge: 58

Normaler Beitrag. Re: Zugfahrzeug ? => Outlander Edition 100 2.0 MIVEC ClearTec 2 WD
geschrieben von: ralfkc - Outlander SUV-Star+ 2.2 DI-D 4WD Automatik (5-Sitzer)  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. Juni 2017 07:55

Für jährliche Strecken von unter 10 T KM lohnt kein Diesel, auch wenn der als Zugfahrzeug besser geeignet ist. Ein Auto für jeden Zweck gibt es nicht.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Tine

Beiträge: 274

Normaler Beitrag. Re: Zugfahrzeug ? => Outlander Edition 100 2.0 MIVEC ClearTec 2 WD
geschrieben von: Tine - Outlander 2,2 DI-D AT Intense  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. Juni 2017 08:56

Wir fahren einen Diesel mit Automatik und wir sind sehr zufrieden.
Zufrieden mit der Kraft die er hat und das ist besonders wichtig, wenn man einen Anhänger ziehen will.
Wir haben uns auch erst vom :-) überzeugen lassen, dass ein Diesel besser für uns ist -er hätte Bauchschmerzen wenn er uns einen Benziner verkaufen sollte, meinte er damals -und er hatte sowas von Recht!!!
Wir haben uns aber auch bewußt nicht damit aufgehalten ob sich der Diesel lohnt -wir fahren auch nicht so viele Kilometer - wir wollten einfach den Nutzeffekt, man kann es auch Luxus oder zumindest Komfort nennen.

Liebe Grüße nach Berlin!
Tine

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


maicl2003

Beiträge: 332

Normaler Beitrag. Re: Zugfahrzeug ? => Outlander Edition 100 2.0 MIVEC ClearTec 2 WD
geschrieben von: maicl2003 - OutlanderIII Di-D 4WD AT Top  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. Juni 2017 09:14

So sehe ich das auch. Selbst wenn sich mein Fahrverhalten ändern sollte(35000km/Jahr), würde ich wieder zum Diesel greifen. Egal ob Stickoxide oder Feinstaub. Deutschland kann die Welt eh nicht retten.

Gruss Maic

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


pafra

Beiträge: 18

Normaler Beitrag. Re: Zugfahrzeug ? => Outlander Edition 100 2.0 MIVEC ClearTec 2 WD
geschrieben von: pafra - Outlander III 2.0 SUV Star  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. Juni 2017 15:35

Hallo, wir sind nach gefahrenen 2700 km aus Italien zurück. Unser Wohnwagen hat 1200 Kg und der Benziner hat ihn anstandslos über die Alpen gezogen. Musste halt nur ein bisschen mehr im Getriebe rühren. Bei Zugwagen.info kann du dich über die Eignung deines Gespannes informieren.
Gruzzz pafra

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


DidiBerlin​

Beiträge: 4

Normaler Beitrag. Re: Zugfahrzeug ? => Outlander Edition 100 2.0 MIVEC ClearTec 2 WD
geschrieben von: DidiBerlin​ - Outlander Edition 100 2.0 MIVEC ClearTec 2 WD  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. Juni 2017 21:42

Vielen Dank für Eure Erfahrungen.

Wir warten jetzt gespannt auf die Probefahrt.

Ich denke, für unsere Bedürfnisse sollte der Benziner ausreichen.

Sollten wir uns für den Outi entscheiden, werden wir gerne unsere Erfahrungen hier kundtun.

Ich wünsche allen eine unfall- und pannenfreie Fahrt.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Murmel

Beiträge: 63

Normaler Beitrag. Re: Zugfahrzeug ? => Outlander Edition 100 2.0 MIVEC ClearTec 2 WD
geschrieben von: Murmel - Outlander 2.0 SUV-Star  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Juni 2017 21:34

So ich komme gerade zurück vom Mitsubishi Elbetreffen. Angehängt war ein Kühlanhänger mit 1350 kg GG. Wenn man nicht oft mit einem Hänger fährt, oder keine großen Erwartungen an die Leistung hat, macht er das ganz zufriedenstellend. Es sind nunmal nur 150 Benzin PS, mit Drehmoment nur im oberen Drehzahlband.
Ich muss dazu sagen, ich bin jahrelang Diesel gefahren und mir fällt es immer noch schwer, ein Auto oberhalb 4500/min zu bewegen.
Wenn man nicht schaltfaul ist, dann hat man in dieser Gewichtsklasse kaum Probleme.
Der Spritverbrauch steigt natürlich mehr als beim Diesel.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Navigation: ForenlisteThemenübersichtForum SucheLogin
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
gerade im Forum:
Chnupper, hawkeyeCW0
Gäste: 34
This forum powered by Phorum.

Um unseren Chat nutzen zu können, müssen folgende Bedienungen erfüllt sein:

  • Javascript muss verfügbar und aktiviert sein.
  • Cookies müssen zugelassen sein.
  • PopUp Fenster und der Referrer dürfen nicht geblockt sein.


OutiesChat.  OutiesChat öffnen


[ Fenster wieder ausblenden ]

Herzlich Willkommen und allzeit gute Fahrt!