Home  Outlander  Foren  LPG-Fahrer  Galerie  Sprit-Thread  Self-Made  Tipps  Marktplatz  Events  Links  Suche
Outlander Forum.

  Outlander III - Benzin, Diesel & PHEV

Foren:  Outlander I  |  Outlander I mit LPG
Foren:  Outlander II  |  Outlander II mit LPG  |  Outlander II - Tipps & Tricks (Leseforum)
Gehe zum Thema: vorherige Seitenächste Seite
Navigation: ForenlisteThemenübersichtNeues ThemaSucheLogin


MBj1703

Beiträge: 189

Normaler Beitrag. B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: MBj1703 - Outlander PHEV 2019 Top  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Januar 2019 14:56

Hallo Zusammen,

ich habe mal eine Frage zur Rekuperation.
Welchen Mode stellt ihr denn so ein?

Ich fahre meist im Ort Kurzstrecke mit viel Stop and Go und nutze eigentlich immer B5.
Man kann mit dem Fahrpedal ja sehr gut die Rekup steuern.

Nun frage ich mich, ob das grundsätzlich sinnig ist, oder ob ich etwas anders machen sollte?

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Piccolo71320

Beiträge: 197

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: Piccolo71320 - Outlander PHEV Diamond MJ2018  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Januar 2019 16:53

Da ich im Bergigen wohne und das ständige Umschalten der Rekustufen nervt, mach ich in der Zwischenzeit über 95% mit dem Fuss in der Stufe B5.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


MBj1703

Beiträge: 189

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: MBj1703 - Outlander PHEV 2019 Top  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Januar 2019 15:09

Danke, so mache ich das ja jetzt auch und werde (erstmal) dabei bleiben.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


alx37

Beiträge: 977

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: alx37 - zukunft  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Januar 2019 16:07

Kann man auch mit langem Drücken mit den Paddels bremsen?

ALexander

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


MBj1703

Beiträge: 189

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: MBj1703 - Outlander PHEV 2019 Top  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Januar 2019 23:21

Nein, nur mit mehrmaligen ziehen links die Regenerierung hoch schalten bis B5.
Dadurch wird der Wagen dann gebremst.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Piccolo71320

Beiträge: 197

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: Piccolo71320 - Outlander PHEV Diamond MJ2018  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Januar 2019 10:34

In der Regel schalte ich gleich schon bei Fahrtbeginn über den Ganghebel ins B5 hoch.
Die Schaltwippen brauche ich nur selten.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.01.19 13:44.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Piccolo71320

Beiträge: 197

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: Piccolo71320 - Outlander PHEV Diamond MJ2018  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Februar 2019 15:16

Ich hänge mich mal hier dran weil meine Frage die Rekkupation betrifft.

Beim Betätigen der Bremse wird die Rekkuleistung zusätzlich erhöht je stärker man die Bremse betätigt:
Theoretisch könnte man doch diese zusätzliche Rekkuleistung zum sinnvollen Rekkupieren nutzen bevor der Einsatz der mechanischen Bremse nötig wird.

Ich hab schon versucht diese bewusst zu nutzen aber es lässt sich nicht wirklich erfühlen wann die Bremsbeläge die Bremsscheiben berühren.

Ideen wie man diese zusätzliche Reku nutzten kann ohne gleichzeitig die mechanische Bremse anzulegen?

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


MBj1703

Beiträge: 189

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: MBj1703 - Outlander PHEV 2019 Top  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Februar 2019 15:27

Das macht er doch sowieso, sprich man bremst hnd er rekuperiert erstmal. Wenn man stärker drauf tritt, dann kommen die Beläge.
Fühlen tut man nichts, aber man sieht es an der Anzeige.

Gruß
Markus Auto

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Piccolo71320

Beiträge: 197

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: Piccolo71320 - Outlander PHEV Diamond MJ2018  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Februar 2019 15:32

Das ist ja meine Frage > wo bzw. wie finde ich schnell und einfach diesen Punkt bevor die mechanische Bremse zu greifen beginnt.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


MBj1703

Beiträge: 189

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: MBj1703 - Outlander PHEV 2019 Top  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Februar 2019 15:35

Wie gesagt, man fühlt ih nicht, oder ich fühl ihn nicht.
Nur die Anzeige gibt Auskunft.

Von meiner bisherigen Erfahrung kommen die Scheiben aber erst sehr spät ins Speil.

Gruß
Markus Auto

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Piccolo71320

Beiträge: 197

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: Piccolo71320 - Outlander PHEV Diamond MJ2018  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Februar 2019 20:53

Heute hab mir mal die Mühe gemacht und bin diesen Punkt wo die mechanische Bremse anfängt zu wirken suchen gegangen:
Beim meinem MJ2018 PHEV hat man auf dem Bremspedal nicht mal 2cm Weg wo die Bremse bereits das Verzögern beginnt > somit ist diese zusätzliche Rekupationsleistung ohne dass die mechanische Bremse greift eigentlich nicht nutzbar. Leider nicht


Hinweis:
Falls ihr es selber testen wollt müsst ins N schalten > im B0 fängt er auch an zu rekupieren sobald man die Bremse betätigt.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


MBj1703

Beiträge: 189

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: MBj1703 - Outlander PHEV 2019 Top  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Februar 2019 20:56

Verstehe ich nicht, wenn du auf N stellst, ist doch klar, dass die Bremse schnell einsetzt.
Er kann und wird ja nicht rekuperieren.

Gruß
Markus Auto

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Piccolo71320

Beiträge: 197

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: Piccolo71320 - Outlander PHEV Diamond MJ2018  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Februar 2019 21:46

Ich glaube du hast mein Vorhaben nicht ganz verstanden:
Ich wollte wissen wieviel Spielraum ich im Bremspedalweg hab bis die mechanische Bremse zu arbeiten/verzögern beginnt.

Wenn ich nun dem PHEV die Möglichkeit lasse in diesem einen Test zu rekuppieren verfälscht sie mir das Ergebnis weil ich dann nicht den Punkt finde an dem die mechanische Bremse greift weil dieser Punkt nicht zu erspüren ist mit arbeitender Reku.

Zitat:
MBj1703
wenn du auf N stellst, ist doch klar, dass die Bremse schnell einsetzt.
Das würde aber einen variablen Bremspunkt bei der mechanischen Bremse vorraussetzten (unterschiedlicher Pedalweg bis zum Druckpunkt zwischen regulären Fahrmodi und Neutral) was ich schon alleine aus Kosten/Sicherheitsgründe bezweifle.



5-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.02.19 21:59.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


MBj1703

Beiträge: 189

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: MBj1703 - Outlander PHEV 2019 Top  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Februar 2019 22:02

Du hast das System nicht ganz verstanden.
Das Bremspedal hat ja nichts mechanisch mit der bremse zu tun wie früher.

Wenn der Wagen nicht rekuperieren kann, weil auf N, oder Batterie voll, dann geht er sofort auf die mechanische Bremse.
Wenn dem nicht der Fall ist, wird erstmal rekuperiert, bist du noch fester drauf trittst.

Der Bremspunkt variiert sehr wohl.
Man kann das sogar sehr gut feststellen, wenn man mit Abstandstempomat fährt und der Wagen bis zum Stillstand gebremst wird. Dann muss man aufs Pedal drücken, damit er nicht wieder losfährt. In dem Fall ist der Pedalweg etwas 2mm, das Pedal ist total "hart".

Gruß
Markus Auto

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


alx37

Beiträge: 977

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: alx37 - zukunft  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Februar 2019 22:18

Der PHEV hat eine ganz normale hydraulische Bremse mit 2 Unterschieden:
1) Unterdruck für den Bremskraftverstärker wird elektrisch erzeugt.
2) Es gibt einen Sensor für die ausgeübte Pedalkraft bzw Pedalweg.

ALexander

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


MBj1703

Beiträge: 189

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: MBj1703 - Outlander PHEV 2019 Top  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Februar 2019 05:19

Richtig und über den Unterdruck kann er den Bremsdruck regeln.
Wenn er rekuperieren kann, dann baut er erstmal keinen (wenig) Druck auf, somit wird nicht mechanisch gebremst.

Gruß
Markus Auto

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Piccolo71320

Beiträge: 197

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: Piccolo71320 - Outlander PHEV Diamond MJ2018  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Februar 2019 06:31

Wie soll denn bitte jemand das Wissen ohne ein Werkstatthandbuch zu haben und ohne von jemandem drauf hingewisen zu werden? [gruebel]
Ich hab mich noch gestern Abend im Netz nach Infos zu der Hydraulischen Bremse umgeschaut und keine Infos in diese Richtung gefunden.

Um von meinem Händler solche Infos zu bekommen muss ich ihn schon explizit darauf ansprechen.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


apopesc

Beiträge: 33

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: apopesc - Outlander Top MY19 PHEV  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Februar 2019 13:49

Ich finde man kann das ganz gut erahnen. Sobald man bremst wandert die Nadel ja in den Rekuperationsbereich geht. Man sieht meine ich auch sehr schön, dass je nach Ladezustand und Temperatur man nicht immer das Maximum erreicht.
Durch schalten der Rekuperationsstufen kann man das maximum vergrößern. Also im B5 erreicht man die höchste Rekuperation.

Ich meine, sobald dort die Nadel nicht weiter sinkt, greift die mechanische Bremse, wenn man das Bremspedal weiter durchdrückt.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Piccolo71320

Beiträge: 197

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: Piccolo71320 - Outlander PHEV Diamond MJ2018  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Februar 2019 20:47

Zumindest zeitweise blicke ich bei der Rekupation bzw. deren zeitweise erlaubten maximalen Stärke echt nicht durch > heute Abend auf dem Heimweg so ein Paradebeispiel:

Da ich bei den aktuellen Temperaturen mit Heizung eh nicht rein elektrisch von der Arbeit nach Hause zurückkomme, lasse ich meinem PHEV im Eco-Modus selber entscheiden wie er unterwegs ist.

Auf dem Heimweg komm ich an einer Kreuzung vorbei (15km schon unterwegs) bei der die Strasse von meiner Seite her kommend rund 10% Gefälle darauf zu hat.

Akkuanzeige im Kombiinstrument fasst leer (aus anderen Heimfahrten weiss ich dass ich an dieser Stelle zwei Balken laut SDA habe weil ich davor auf einer Strecke von guten 2km Rekuppieren kann), folglich müsste genügen Platz für grosse Rekupationsströme sein.

Rund 600m vor der Kreuzung mit ~65km/h und B5 am Rekupieren ohne Einsatz des Bremspedals > laut SDA mit 30kW

Rund 300m vor der Kreuzung weil es ohne den Einsatz des Bremspedals nicht reicht um genügend Geschwindigkeit abzubauen leichter Druck auf das Bremspedal > Blick auf das SDA > nur 32kW? [gruebel]
Bremspedal noch stäker gedrückt > man merkt eindeutig dass der PHEV stärker verzögert sprich die hydraulische Bremse arbeitet aber die Anzeige bleibt bei 32kW stehen. [gruebel]

Auf dem restlichen Nachhauseweg hab ich es nochmals zweimal getestet und selbst auch 85km/h ging die Anzeige nicht über 32kW.



Aus früheren Fahrten weiss ich dass die Rekkuleistung an der genannten Kreuzung mit Einsatz des Bremspedals bis auf 55kW kurzfristig steigen kann > was soll ich also davon halten? Kopfkratz

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Fahrer

Beiträge: 100

Normaler Beitrag. Re: B0, B1,...,oder B5
geschrieben von: Fahrer - Outlander III 2019 PHEV Top perlmutt  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Februar 2019 10:22

Batterietemperatur nicht im grünen Bereich (zu hoch oder zu niedrig)?
- dann wird das Laden abgeregelt.

Gruß, der Fahrer

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Navigation: ForenlisteThemenübersichtSucheLogin
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
gerade im Forum:

Gäste: 11
This forum powered by Phorum.

Um unseren Chat nutzen zu können, müssen folgende Bedienungen erfüllt sein:

  • Javascript muss verfügbar und aktiviert sein.
  • Cookies müssen zugelassen sein.
  • PopUp Fenster und der Referrer dürfen nicht geblockt sein.


OutiesChat.  OutiesChat öffnen


[ Fenster wieder ausblenden ]

Herzlich Willkommen und allzeit gute Fahrt!