Home  Outlander  Foren  LPG-Fahrer  Galerie  Sprit-Thread  Self-Made  Tipps  Marktplatz  Events  Links  Suche
Outlander Forum.

  Outlander III - Benzin, Diesel & PHEV

Foren:  Outlander I  |  Outlander I mit LPG
Foren:  Outlander II  |  Outlander II mit LPG  |  Outlander II - Tipps & Tricks (Leseforum)
Gehe zum Thema: vorherige Seitenächste Seite
Navigation: ForenlisteThemenübersichtNeues ThemaSucheLogin


Günter

Beiträge: 74

Normaler Beitrag. Frage an die PHEV Fahrer
geschrieben von: Günter - Outlander 2.2 DI-D AT Diamond  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Januar 2019 09:19

Guten Morgen allerseits!

Da ja in den letzten Wochen viele PHEV Fahrer im Forum posten und mich das Thema auch

interessiert (dzt. Outie Diesel) habe ich eine Frage an Euch, betrifft vor allem Winter:

ein eventueller PHEV würde bei uns im Freien stehen und wie schaut es da mit der Länge des

Ladekabels aus, würde aus der Garage bis zum Gartenzaun ca 10m benötigen. Gibt es dazu

etwas im Original Zubehör?

Und (ist wahrscheinlich jetzt eine blöde Frage):

im Prinzip kann es ja nie ein Nichtanspringen wegen einer leeren Batterie geben oder?

Wenn doch:

sobald ich ihn am Stromnetz anhänge müsste er anspringen mit dem Benzinmotor?

Bei uns ginge es nämlich auch um das Vorheizen in kalten Nächten und die Fahrtstrecke zum

Wiederaufladen ist fast ausschliesslich Kurzstrecke.

Danke Euch

LG Günter

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Outlander_SPN

Beiträge: 169

Normaler Beitrag. Re: Frage an die PHEV Fahrer
geschrieben von: Outlander_SPN - Outlander PHEV TOP  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Januar 2019 09:41

Zitat:
ein eventueller PHEV würde bei uns im Freien stehen und wie schaut es da mit der Länge des
Ladekabels aus, würde aus der Garage bis zum Gartenzaun ca 10m benötigen. Gibt es dazu

etwas im Original Zubehör?

Etwas originales gibt es da nicht. Der originale Ladeziegel hat einen ca. 30cm langen Schukostecker und ein ca. 3m langes Ladekabel. Bei den 10A Ladeleistung kannst du diesen problemlos an ein Verlängerungskabel anschließen. Besser wäre natürlich ein Erdkabel von der Garage zu verlegen und eine Steckdose am Gartenzaun anzubringen. Optimal wäre dann noch ein wettergeschützte Box für den Ladeziegel.

Zitat:
im Prinzip kann es ja nie ein Nichtanspringen wegen einer leeren Batterie geben oder?

Nein theoretisch nicht. In der Fahrbatterie verbleibt in der Regel immer eine Restkapazität von ca. 30%. Das Reicht um das Fahrzeug zu starten bzw. springt dann direkt der Verbrenner an. Sollte jedoch Kraftstoff und Batterie leer sein geht natürlich auch nichts mehr...aber das ist ja logisch :-)
Der PHEV besitzt im Kofferraum jedoch noch eine normale 45Ah Batterie, wenn diese leer ist geht nichts mehr weil mit dieser die Elektronik gestartet wird (Wäre bei deinem Diesel aber auch so).

Zitat:
Wenn doch:
sobald ich ihn am Stromnetz anhänge müsste er anspringen mit dem Benzinmotor?
Bei uns ginge es nämlich auch um das Vorheizen in kalten Nächten und die Fahrtstrecke zum
Wiederaufladen ist fast ausschliesslich Kurzstrecke.

Er springt an sobald der Akku unter 30% Restkapazität ist. Vorheizen ist kein Problem...rechne pro 10Minuten Vorheizen jedoch mit ca. 10% -15% weniger Akkukapazität.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Günter

Beiträge: 74

Normaler Beitrag. Re: Frage an die PHEV Fahrer
geschrieben von: Günter - Outlander 2.2 DI-D AT Diamond  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Januar 2019 10:18

@ Outlander-SPN:

Vielen Dank für Deine Tipps.

Was mich noch interessiert (womöglich auch eine blöde Frage, sorry, aber Ihr kennt den

Echtbetrieb aus der Praxis):

ein PHEV würde beim Aufladen direkt der Witterung ausgesetzt sein, also zB. auch bei

Starkregen in der Nacht, weil es bei uns nicht anders geht.

Ist das eventuell problematisch wenn es den Ladeziegel beim Laden am Auto so richtig nass

erwischt?

Danke nochmals und LG

Günter

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


MBj1703

Beiträge: 233

Normaler Beitrag. Re: Frage an die PHEV Fahrer
geschrieben von: MBj1703 - Outlander PHEV 2019 Top  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Januar 2019 10:35

Wind und Wetter, Schnee und Regen, kein Problem beim Laden. Meiner steht auch immer draussen.
Mir ist nur einmal die Klappe eingefroren und lies sich nicht mehr schliessen, musste ein bisschen anwärmen.
Habe mir so einen Überzieher in Kanada bestellt, damit sollte das kein Problem mehr sein.

Wegen der 12V Batterie, die wird immer von der Fahrbatterie nachgeladen und sollte somit nie leer werden.
Die Fahrbatterie kannst du gar nicht ganz leer bekommen, lässt das BMC nicht zu.

Grundsätzlich zu Batterie, die 12V Batterie ist dazu da, die Elektronik zu versorgen.
Der Benziner wird mit dem Generator (es gibt keinen Anlasser) über die Fahrbatterie "angelassen".

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Günter

Beiträge: 74

Normaler Beitrag. Re: Frage an die PHEV Fahrer
geschrieben von: Günter - Outlander 2.2 DI-D AT Diamond  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Januar 2019 11:56

@ MBj1703:

Danke für Deinen Input, auf das mit dem (nicht existenten) Anlasser wäre ich nie gekommen!

Schönen Tag

Günter

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Piccolo71320

Beiträge: 307

Normaler Beitrag. Re: Frage an die PHEV Fahrer
geschrieben von: Piccolo71320 - Outlander PHEV Diamond MJ2018  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Januar 2019 12:46

Zitat:
Outlander_SPN
Er springt an sobald der Akku unter 30% Restkapazität ist. Vorheizen ist kein Problem...rechne pro 10Minuten Vorheizen jedoch mit ca. 10% -15% weniger Akkukapazität.
Du kannst den PHEV auch Vorheizen während er am Stromnetz hängt allerdings zieht die Heizung mehr Strom als der Ladeziegel liefern kann und es wird drotzdem noch was aus dem Akku geholt.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Outlander_SPN

Beiträge: 169

Normaler Beitrag. Re: Frage an die PHEV Fahrer
geschrieben von: Outlander_SPN - Outlander PHEV TOP  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Januar 2019 13:56

Zitat:
ein PHEV würde beim Aufladen direkt der Witterung ausgesetzt sein, also zB. auch bei
Starkregen in der Nacht, weil es bei uns nicht anders geht.
Ist das eventuell problematisch wenn es den Ladeziegel beim Laden am Auto so richtig nass
erwischt?

Dem PHEV selbst macht es nichts aus. Beim Ladeziegel wäre ich mir da nicht sicher, meiner lag im Urlaub zwar auch schon einmal im Regen draußen aber auf Dauer geht das sicher nicht gut, ganz abgesehen von eventuellen Pfützen.
Wie bereits gesagt würde ich den Ziegel inkl. Steckdose in eine Kiste packen und nur das Ladekabel nach aussen führen.


Zitat:
Wegen der 12V Batterie, die wird immer von der Fahrbatterie nachgeladen und sollte somit nie leer werden.
Die Fahrbatterie kannst du gar nicht ganz leer bekommen, lässt das BMC nicht zu.

Kann aber im Winter bei langer Standzeit auch an Kapazität verlieren und dann nicht mehr die notwendige Energie liefern. Nachgeladen wird nur bei Zündung an!
Ein einfacher defekt ist auch nicht auszuschließen.
Aber wie gesagt die Probleme hast du beim klassischen Verbrenner auch.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Günter

Beiträge: 74

Normaler Beitrag. Re: Frage an die PHEV Fahrer
geschrieben von: Günter - Outlander 2.2 DI-D AT Diamond  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Januar 2019 14:48

Liebe Gemeinde!

Euch allen nochmals danke für die zahlreichen Rückmeldungen, es geht halt nichts über die

Tipps aus der Praxis!

Momentan wird ein neuer PHEV bei uns in Österreich mit EUR 7.000,- Bonus unterstützt,

diese Aktion läuft über den Importeur mal bis 1.3.2019.

Dann soll da angeblich was (vom Gesetzgeber) geändert werden, nur mehr rein elektrische

Reichweite von min. 50 km und nach dem neuen Verfahren schafft das der 2019er nicht mehr

(der 2018 hatte 54 km trotz weniger Leistung) lt. Auskunft vom Freundlichen.

Genaueres weiss aber noch niemand.

Günter

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


MBj1703

Beiträge: 233

Normaler Beitrag. Re: Frage an die PHEV Fahrer
geschrieben von: MBj1703 - Outlander PHEV 2019 Top  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Januar 2019 15:32

Also in DE wird immer noch 54km nach WLTP angegeben.

Gruß
Markus Auto

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Piccolo71320

Beiträge: 307

Normaler Beitrag. Re: Frage an die PHEV Fahrer
geschrieben von: Piccolo71320 - Outlander PHEV Diamond MJ2018  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Januar 2019 17:33

[www.mitsubishi-motors.ch]
In der Pressemitteilung wird der 2019 nur mit 54km angegeben wenn nach NFEZ gemessen wird, in WLTP wird er mit 45km angegeben.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.01.19 17:34.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


MBj1703

Beiträge: 233

Normaler Beitrag. Re: Frage an die PHEV Fahrer
geschrieben von: MBj1703 - Outlander PHEV 2019 Top  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Januar 2019 17:48

Also im aktuellen Katalog steht noch überall 54 km: [s3-eu-west-1.amazonaws.com]

Gruß
Markus Auto

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


west29

Beiträge: 2689

Normaler Beitrag. Re: Frage an die PHEV FahrerAnhang.
geschrieben von: west29 - Hyundai i30 sw 1.4 T-GDI DCT Premium   (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. Januar 2019 09:00

Auf der Rückseite steht die ausführliche Darstellung ..... nach WLTP gemessen...auf NEFZ umgerechnet....daher die unterschiedlichen Angaben...

Plug in Hybrid.jpg

[www.mitsubishi-talk.de]

http://images.spritmonitor.de/882833_3.png



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.01.19 09:01.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Günter

Beiträge: 74

Normaler Beitrag. Re: Frage an die PHEV Fahrer
geschrieben von: Günter - Outlander 2.2 DI-D AT Diamond  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. Januar 2019 10:00

Habe mir gerade die österreichischen Preislisten angeschaut und zwar vom Jänner 2018 und

vom Oktober 2018, da sind u.a. auch die Verbrauchsdaten angeführt:

Rein elektrische Reichweite nach Normverbrauch beim MJ 2018: 54 Km

Rein elektrische Reichweite nach Normverbrauch beim MJ 2019: 45 Km

Das dürfte der Grund sein dass der PHEV möglicherweise den Bonus ab 1.3. verlieren könnte.


LG Günter

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Navigation: ForenlisteThemenübersichtSucheLogin
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
gerade im Forum:

Gäste: 46
This forum powered by Phorum.

Um unseren Chat nutzen zu können, müssen folgende Bedienungen erfüllt sein:

  • Javascript muss verfügbar und aktiviert sein.
  • Cookies müssen zugelassen sein.
  • PopUp Fenster und der Referrer dürfen nicht geblockt sein.


OutiesChat.  OutiesChat öffnen


[ Fenster wieder ausblenden ]

Herzlich Willkommen und allzeit gute Fahrt!