Home  Outlander  Foren  LPG-Fahrer  Galerie  Sprit-Thread  Self-Made  Tipps  Marktplatz  Events  Links  Suche
Outlander Forum.

  Outlander II - Benzin & Diesel

Foren:  Outlander I  |  Outlander I mit LPG
Foren:  Outlander II  |  Outlander II mit LPG  |  Outlander II - Tipps & Tricks (Leseforum)
Gehe zum Thema: vorherige Seitenächste Seite
Navigation: ForenlisteThemenübersichtNeues ThemaSucheLogin
Seiten: 12345678nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 8


günther

Beiträge: 4

Normaler Beitrag. Additivtank
geschrieben von: günther - Outlander 2.2 Instyle  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Mai 2013 21:40

Liebe MitOutis,

zunächst einmal ein riesiges Kompliment an alle die sich hier beteiligen.
Ich habe schon sehr viel dazugelernt. Danke an alle.

Meinen ersten neuen Additivbehälter hatte ich bereits mit 8 Wochen. Sehr früh und auf Kulanz (mit Nachdruck).
Inzwischen ist meine Frau aktiv Querfeldein über den Bordstein gefahren. Und ups:
Kompletter Tank futsch. Immerhin konnte man die letzten Tage sehen wie viel noch drin war :-)

Nachdem mein Händler freundlicherweise den Tank nur als Komplettsatz mit Ober- und Unterteil für lässige 820.- EURO erneuern will kann Peugeot ja wenigstens mit der Möglichkeit zur Einzelersatzteilbestellung aufwarten. Alle Teile für knapp 500 EURO. Kompliment.

Bevor ich aber den potientiellen nächsten Schaden anbauen lasse - hat jemand sich schon mal Gedanken darüber gemacht das ganze Ding zu ändern, ersetzen, umzubauen oder einfach zu verbessern?
Anderer Tank, Edelstahlgehäuse, was auch immer....

Wäre doch mal was. Ich sehe das Platikgemurkse in den nächsten Monaten nämlich schon wieder am A....

Bin für jede Idee dankbar...

Viele Grüße aus Stuttgart
Günther

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Tommy1984

Beiträge: 45

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: Tommy1984 - Outlander 2.2 DI-D TC-SST Instyle  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Mai 2013 23:15


Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


andy7821

Beiträge: 296

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: andy7821 - C-Crosser Schalter  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Mai 2013 21:27

Falls er bei mir kaputt gehen sollte, oder leer wird werd ich wohl nix mehr ändern...

braucht man das Zeug überhaupt?

Was passiert wenn man es weg lässt?

Das Zeug wird doch einfach nur in die Abgase eingesprüht, glaube nicht das das irgendein Sensor überprüft.

Bis jetzt ist es aber noch nicht so weit bin erst bei 110000km mal gucken....



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.05.13 21:31.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


günther

Beiträge: 4

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: günther - Outlander 2.2 Instyle  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Mai 2013 23:48

Hallo Tommy,

Danke für den Link. Wenn ich keine Alternative für den Tank finde werde ich das einplanen.

@andi7821: Gratuliere dass Deiner 110.000km überlebt hat :-)

Das Zeug wird aber bei jedem Tanken dem Benzin beigemischt und wird im Partikelfilter benötigt um die Reste wegzubrennen.
Wenn man das weglässt kannste gleich nen neuen Filter bestellen. Da freut sich die Mitsubishi-Apotheke. Kommt davon wenn man Franzosen nen Motor bauen lässt....
Der neue OutiIII mit eigenem Motor von Mistubishi braucht das nicht. Und das gibt auch noch zusätzlich 7cm mehr Bodenfreiheit.....

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


andy7821

Beiträge: 296

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: andy7821 - C-Crosser Schalter  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Mai 2013 00:42

Naja ich warte mal ab was er in 10000km spricht Kopfkratz

Zur Not wechsel ich das halt selber, wenn möglich...

[www.autoteilemann.de]

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


andromeda

Beiträge: 11

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: andromeda - Outlander 2.2 DI-D Instyle  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Mai 2013 20:53

Hallo bin hier ein neuere Mitglied und habe seit letzter Woche ein Outlander!
Das Auto hat jetzt 76000km und als ich berghoch geparkt habe bemerkte ich am nächsten Tag einene Lache auf dem Boden. Es kamm von diesem Additivetank.Ich werde mir einen Edelstahltank bauen wo ich dann diesen Beutel unterbringen werde.
Das ist doch nicht normal dass man für das wenig Plastik soviel Geld ausgeben muß.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


günther

Beiträge: 4

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: günther - Outlander 2.2 Instyle  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Mai 2013 21:03

Hey Andromeda,

Genau meine Worte. Hast Du schon jemand der so nen Edelstahltank basteln könnte?

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


andromeda

Beiträge: 11

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: andromeda - Outlander 2.2 DI-D Instyle  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Mai 2013 21:09

Ja ich werde mal bei Gelegenheit den alten ausbauen und ungefähr in der Größe etwas anfertigen.
Mein Schwiegervater hat im Geschäft die Möglichkeit sowas anzufertigen.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


andromeda

Beiträge: 11

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: andromeda - Outlander 2.2 DI-D Instyle  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Mai 2013 21:40

Ich habe im Peugeot Forum gelesen dass der Beutel in der Wanne aufgerieben wird von den scharfen Kanten und dass es diesbezüglich eine überarbeitete n Kunststoffbehälter und verstärkten Beutel gibt. Soll bei Peugeot auch günstiger sein als bei Mitsubishi.
Weiß da schon jemand was?

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


günther

Beiträge: 4

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: günther - Outlander 2.2 Instyle  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Mai 2013 23:08

Das Problem hatte ich bereits nach 8 Wochen. Da war der Tank aufgerieben.

Wie bereits gesagt bei Peugeot gibt's alles einzeln.
Der Beutel gibt's da für 274 Euro. Den Inhalt alleine nur als Flüssigkeit gibt's jedoch schon im praktischen Kanister für 120 Euro.
Das spornt doch für ne eigene Lösung an, oder?

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


detroit_steel

Beiträge: 407

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: detroit_steel - Honda CR-V 1.6 i-DTEC (ex Outi II Instyle TC-SST)  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. Mai 2013 21:12

Das Problem wurde in diesem Thread bereits diskutiert: [www.outlander-forum.de]

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


RedFlag1970

Beiträge: 2753

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: RedFlag1970 - 2.2 DI-D Instyle (2009)  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. Mai 2013 15:12

@andy7821

weglassen kannst du ihn nur eine bestimmte Zeit.
Irgendwann merkt das die Bordelektronik und meckert!

Meine Empfehlung:
Nicht ebei der 100K Inspektion tauschen lassen, sondern erst wenn er wirklich leer ist!
Das zeigt einem dann die Motorkontrolleuchte ;-)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Verbaute Spielereien:
- 20zoll Phoenix AEZ mit 255er (werden nun zu Winterfelgen ;-) )
- DVD Hardwarefreischaltung (DVDinMotion)
- iPhone Halterung aktiv incl. Video und Audio In
- Chiptuning der Firma DTE (Stage 2)
- Brillenhalterung Fahrerseite (ja mit Schiebedach fehlt sonst einfach was....)
- Standheizung Webasto Thermo Top - man will ja die Umwelt schonen.
- LED Flash Light für die Kinder (Alle Soffitten gegen LED Panels getauscht)
- Alupedalerie
- MAD Federn (bringt ca. 1,5 - 2 cm Höherlegung - für 160 Flocken ist das OK)
- Bordsteinautomatik
- AHK (vertikal abnehmbar, 2,0to und 100kg Stützl.)
anstehende Spielereien (gecanceld) -->>jetzt wird am GT86 gebastelt ;-)

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


allrad

Beiträge: 36

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: allrad - Outlander 2.2 DI-D 4WD INSTYLE AHK  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Mai 2013 11:54

Hallo

wo Sitzt eigentlich der Additiv Tank am Outlander??

MFG
allrad

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


west29

Beiträge: 2615

Normaler Beitrag. Re: AdditivtankAnhang.
geschrieben von: west29 - Hyundai i30 sw 1.4 T-GDI DCT Premium   (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Mai 2013 16:01

@ allrad,

beim PSA Diesel ist der Tank zusehen, wenn man das Linke Hinterrad entfernt, oder sich unter das Auto an ebene jener Stelle legt...

1.JPG

2.JPG

3.JPG

[www.mitsubishi-talk.de]

http://images.spritmonitor.de/882833_3.png

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Leo1962

Beiträge: 519

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: Leo1962 - Outlander 2.0 DI-D Instyle  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Mai 2013 09:28

Geniale Lage bei einem SUV!
Wieso muss es ein Beutel sein?
Andere Flüssigkeiten sind ja auch nicht in Beuteln?
Und wieso kostet so ein Beutel dann 274,- €
Sieht so aus als ob da ein Entwickler zu einem fertigen Auto noch was hinzufügen musste, klar nur für D bzw. der EU, zur Last-Minute Rettung des Planeten nein

Ich habe bei meinem 2.0 Di-D das zwar nicht, leide jedoch mit euch bzw. bekomme einen dicken Hals bei sowas, egal bei welcher Marke!NEG

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Hans

Beiträge: 13109

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: Hans - Outlander 2,4 - 4WD Intense Facelift CVT - Automatik  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Mai 2013 10:18

Wenn ich das richtig mitbekommen habe, dann bringt der Schutz eigentlich nichts, weil die Tanks nicht wegen Beschädigungen undicht wurden, sondern weil der Beutel im inneren des Tanks beschädigt war. Der Beutel soll zwischenzeitig modiviziert worden sein.

Somit könnte man sich die Anschaffung des Schutzbleches sparen, es sei denn man ist viel ins unwegsamen Gelände unterwegs.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


maggo

Beiträge: 7096

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: maggo - 2,2 DID Intense (Baujahr 2008)  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Mai 2013 10:40

Richtig, der Beutel im Inneren ist das Problem und nicht das Gehäuse. Warum dieses Gehäuse bei so einem gefährlichen Stoff nicht komplett versiegelt ist verstehe ich nur nicht. Toi Toi Toi, mein Beutel hält und muss in 20.000km eh gewechselt werden.

Grüße
Maggo
-----------------------------------------------

am 26.04.2011 kam unsere süße Tochter Sophia gesund und munter zur Welt und weil es bis jetzt so schön war
erblickte am 19.11.2014 unsere kleine süße Helena die Welt :-)

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


RenateK

Beiträge: 852

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: RenateK - Outlander 2.2 DI-D Instyle (PSA)  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Mai 2013 21:32

Es ist tatsächlich so, dass die Entwicklern zu einem fertigen Auto noch was hinzufügen mussten. Das Plattform ist zusammen mit Chrysler entwickelt worden (verschiedene Dodge und Jeep Modellen), und erst später kam die Zusammenwirkung, sage mal Auftrag, von PSA, die aber ihren eigenen Motor drin haben wollten statt der VW, was ich verstehen kann. Mitsubishi hat sich dann entschieden auch diesem PSA Motor zu benutzen bis sie wieder einen eigenen Motor fertig hatten, denn in der gleiche Zeit gingen Daimler-Benz und Chrysler aus einander, und wurde Mitsu so zu sagen "erlöst".
Das es ein Beutel in Halterung betrifft kommt wieder eben dadurch WEIL es hier PSA betrifft, und deren Jungs nie an einem SUV gedacht hatten während dessen entwicklung. Auch hier musste also, nach neue Erfahrungen, nachgebessert werden.

Es ist halt schon bestehenden, fertigen Technik zu einem schon bestehenden, fertigen Auto hinzugefügt worden; in gewisser Weise immer noch schön gemacht. (tsamgebastelt) :-)

Gruß, Renate

Ich hatte je mal einen "Celeste". http://www.outlander-forum.de/phorum/file.php?0,file=13113

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


RedFlag1970

Beiträge: 2753

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: RedFlag1970 - 2.2 DI-D Instyle (2009)  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. Mai 2013 09:01

Zitat:
maggo
Richtig, der Beutel im Inneren ist das Problem und nicht das Gehäuse. Warum dieses Gehäuse bei so einem gefährlichen Stoff nicht komplett versiegelt ist verstehe ich nur nicht. Toi Toi Toi, mein Beutel hält und muss in 20.000km eh gewechselt werden.
@Maggo
Wenn du ein wenig Geld sparen möchtest, dann tauschst du den Beuten NICHT!
Da der nicht gerade preiswert ist, köntest du den Beutel wirklich leer fahren.
Irgendwann meldet sich der BC dazu und hohlt dich in die Box.
Passieren kann nichts, ich selber bin ja schon ohne Beutel gefahren und alles gut.
Aber das ist derzeit eben meine Erfahrung und ich werde es in jedem Fall so halten, das verschiebt den Intervall sicher um 20K km nach hinten.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Verbaute Spielereien:
- 20zoll Phoenix AEZ mit 255er (werden nun zu Winterfelgen ;-) )
- DVD Hardwarefreischaltung (DVDinMotion)
- iPhone Halterung aktiv incl. Video und Audio In
- Chiptuning der Firma DTE (Stage 2)
- Brillenhalterung Fahrerseite (ja mit Schiebedach fehlt sonst einfach was....)
- Standheizung Webasto Thermo Top - man will ja die Umwelt schonen.
- LED Flash Light für die Kinder (Alle Soffitten gegen LED Panels getauscht)
- Alupedalerie
- MAD Federn (bringt ca. 1,5 - 2 cm Höherlegung - für 160 Flocken ist das OK)
- Bordsteinautomatik
- AHK (vertikal abnehmbar, 2,0to und 100kg Stützl.)
anstehende Spielereien (gecanceld) -->>jetzt wird am GT86 gebastelt ;-)

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


maggo

Beiträge: 7096

Normaler Beitrag. Re: Additivtank
geschrieben von: maggo - 2,2 DID Intense (Baujahr 2008)  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. Mai 2013 09:50

Dankeschön! Meine Frau fährt im Jahr ca. 6.000km, der Tank sollte also in ca. 3 Jahren erst laut KM fällig sein.

Grüße
Maggo
-----------------------------------------------

am 26.04.2011 kam unsere süße Tochter Sophia gesund und munter zur Welt und weil es bis jetzt so schön war
erblickte am 19.11.2014 unsere kleine süße Helena die Welt :-)

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren
Seiten: 12345678nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 8


Navigation: ForenlisteThemenübersichtSucheLogin
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
gerade im Forum:

Gäste: 31
This forum powered by Phorum.

Um unseren Chat nutzen zu können, müssen folgende Bedienungen erfüllt sein:

  • Javascript muss verfügbar und aktiviert sein.
  • Cookies müssen zugelassen sein.
  • PopUp Fenster und der Referrer dürfen nicht geblockt sein.


OutiesChat.  OutiesChat öffnen


[ Fenster wieder ausblenden ]

Herzlich Willkommen und allzeit gute Fahrt!