Home  Outlander  Foren  LPG-Fahrer  Galerie  Sprit-Thread  Self-Made  Tipps  Marktplatz  Events  Links  Suche
Outlander Forum.

  Outlander I - Benzin

Foren:  Outlander I  |  Outlander I mit LPG
Foren:  Outlander II  |  Outlander II mit LPG  |  Outlander II - Tipps & Tricks (Leseforum)
Foren:  Outlander Benzin & Diesel  |  Outlander III - PHEV
Gehe zum Thema: vorherige Seitenächste Seite
Navigation: ForenlisteThemenübersichtNeues ThemaSucheLogin


nuhun

Beiträge: 3

Normaler Beitrag. Erfahrungsbericht Fehlercodes P0125 P0130 P0420
geschrieben von: nuhun - CU2W 4WD  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18. Mai 2023 21:54

Sodenn, vielleicht hilft es irgendwann mal jemandem weiter.

Fahrzeug Outlander I 4WD, 2-Liter-Maschine. Tools zum Auslesen und Löschen der Fahler OBD-II Bluetooth-Adapter sowie Android-Smartphone mit der App Torque Pro

Vor ca. 1 Jahr leuchtete die MKL auf, Auslesen des Fehlers ergab den P0125 (Insufficient Coolant Temperature for Closed Loop Fuel Control). Thermostat gewechselt, da tatsächlich Betriebstemperatur laut Torque nicht erreicht wurde (79°C maximal). Danach fuhr die Temperatur sauber auf 87° bis 89° hoch. Also alles gut.

Der Fehler trat nach Löschen trotzdem wieder auf. Anfangs dauerte es Tage, aber zum Schluss trat er nach spätestens 10 km wieder auf, egal ob bei Kaltstart oder in betriebswarmen Zustand gelöscht. Und mittlerweile hatte er einen Begleiter im Gewpäck, der länger auf sich warten liess, manchmal Tage: P0130 (O2 Sensor Circuit Bank 1 Sensor 1)

Das ist eindeutig die Lambda-Sonde vor Kat.

Der Bock lief, egal ob beide Fehler frisch gelöscht oder wieder neu aufgetreten, problemlos. Stank nicht, ruckelte nicht, kein Leistungsverlust.

Also Lambda Sonde vor Kat gewechselt und Fehler gelöscht. Lief dann erstmal genauso sauber wie zuvor, soff aber locker einen bis eineinhalb Liter weniger (laut Verbrauchsanzeige, von der ich angenehm überrascht bin - die ist verdammt genau!)

Nach ca. 30 km Fahrtstrecke: *Pling* MKL brennt wieder!

Diesmal aber kein P0125 oder 0130, sondern der P0420 (Catalyst System Efficiency Below Threshold Bank 1).

Also der Kat.

Fehler gelöscht und erstmal der Dinge harren, die da kommen werden - nach ca. 60 km war es so weit: Wieder P0420.

Noch mal gelöscht, nach 90 km ohne MKL Fehlerspeicher überprüft.

Der Fehler ist wieder drin, aber "in grün". Torque zeichnet auch Fehler "in Vorbereitung "auf - will heissen, der Fehler ist zwar aufgetreten, aber reicht nicht aus, die MKL zu zünden. Ist dann ein grün hinterlegter "Pending Fault".

Heute noch mal 60 km gefahren. Keine MKL.

Meine Theorie:

Für alles war die Lambda vor Kat verantwortlich. Die war einfach fratze. Und der P0420 trat dann einfach nur auf, weil ich mit einem vollgemüllten Kat rumgefahren bin, der jetzt langsam aber sicher "freigebrannt" wird...

Mal schauen, was weiter wird. Je nachdem ergänze ich den Thread.

Edit 1: Die MKL ist bisher nicht wieder angegangen, allerdings liegt wieder ein "P0420 Pending Fault" vor. Habe allerdings eine Dose Liqui Moly Katalysatorschutz auf 30 Liter Benzin in den Tank gekippt und versuche, auf dem Arbeitsweg den Katalysator halbwegs auf Temperatur zu bringen (170 km/h auf der A44 zwischen Aldenhoven und Jülich Ost zu halten ist gar nicht so einfach, irgendeine Pappnase zieht dir immer vor der Schnauze raus auf die linke Spur und bremst dich auf 110 km/h ein).



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.05.23 20:49.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Romano

Beiträge: 13

Normaler Beitrag. Re: Erfahrungsbericht Fehlercodes P0125 P0130 P0420
geschrieben von: Romano - Outlander 2,0 4WD  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Januar 2024 17:29

Hi
ich habe auch seit graumer Zeit das Problem mit P0125.
Die Lambdasonde Vorkat hatte ich gewechselt, aber die MKL geht immernoch nach paar Kilometern an. Nun fängt er an sich im Stand zu schütteln. Zündung kurz aus und schon läuft er wieder normal. Im Fahrbetrieb keine Probleme.
Hatte auch schon Thermostat, Unterdruckschalter, AGR gewechselt, alles mögliche gereinigt usw.
Könnte es auch die Sonde nach Kat sein?
Unterscheiden sich die Sonden? Bauteilnummer oder Kennfeld?
Bin für jeden Tip Dankbar.
Mitsubishi will sich den Wagen nicht ansehen, weil Gasanlage verbaut.
LG

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


nuhun

Beiträge: 3

Normaler Beitrag. Re: Erfahrungsbericht Fehlercodes P0125 P0130 P0420
geschrieben von: nuhun - CU2W 4WD  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Mai 2024 21:26

Du wirst wohl ein anderes Problem haben. In meinem Fall lief alles, egal welcher Fehler auftrat, ganz normal. Motorlauf keine Zicken. Verbrauch ganz normal, um die 9,3 l/100 km.

Mittlerweile tritt nur noch der P0420 auf. Alle 150 bis 1.200 km, also im Schnitt habe ich 600 km Ruhe.

Ich gehe dann mit der Android-App Torque ran und lösche den Mist über das OBD-2 Bluetooth-Dongle.

Vermutlich kann die (alte) Lambda nach Kat nicht mit der (neuen) Lambda vor Kat. Egal.

1 bis 2 mal im Monat das Handy zücken und die nervige MKL abschalten ist weniger stressig als unter den Bock kriechen und für teueres Geld auf Verdacht die Lambda nach Kat zu wechseln.

Edit: Sonde nach Kat ist definitiv anders. Und auch teurer. Und so schön dran wie an der vor Kat kommt man auch nicht.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.05.24 21:30.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Navigation: ForenlisteThemenübersichtSucheLogin
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
gerade im Forum:

Gäste: 93
This forum powered by Phorum.

Um unseren Chat nutzen zu können, müssen folgende Bedienungen erfüllt sein:

  • Javascript muss verfügbar und aktiviert sein.
  • Cookies müssen zugelassen sein.
  • PopUp Fenster und der Referrer dürfen nicht geblockt sein.


OutiesChat.  OutiesChat öffnen


[ Fenster wieder ausblenden ]

Herzlich Willkommen und allzeit gute Fahrt!