Home  Outlander  Foren  LPG-Fahrer  Galerie  Sprit-Thread  Self-Made  Tipps  Marktplatz  Events  Links  Suche
Outlander Forum.

  Outlander II - Benzin & LPG

Foren:  Outlander I  |  Outlander I mit LPG
Foren:  Outlander II  |  Outlander II mit LPG  |  Outlander II - Tipps & Tricks (Leseforum)
Gehe zum Thema: vorherige Seitenächste Seite
Navigation: ForenlisteThemenübersichtNeues ThemaSucheLogin
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


siner011

Beiträge: 3

Normaler Beitrag. OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: siner011 - Outlander II Instyle Benzin/LPG Automatikgetriebe  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. Juni 2014 12:09

Hallo,
als erstes eine kurze Vorstellung. Ich fahre seit Jahren Mitsubishi und seit 2009 den Outlander II Instyle 4WD mit Automatikgetriebe mit Benzin/LPG Antrieb.

Seit einiger Zeit habe ich das Problem, dass das Fahrzeug im kalten Zustand und bei niedrigen Drehzahlen (bis ca. 2000 Upm) heftig ruckelt. Als Laie würde ich es so beschreiben, dass das Fahrzeug nur auf 3 Zylindern läuft. Die Motorkontrollleuchte geht dann auch an. Dieses gilt für den Benzin und auch den Gasbetrieb. Also kein losgelöstes Gasbetriebproblem.
Alle bisherigen Werkstattbesuche blieben trotz Fehlerauslese ohne Erfolg. Kerzen ok. Kompression ok. Getriebereset durchgeführt.
Seitens der Werkstatt nur Rätselraten. Neuester Verdacht: Nockenwelleneinsteller oder Automatikgetriebe....... Aber eine richtige fundierte Diagnose fehlt.
Kennt hier jemand das gleiche Problem und hat evtl. sogar eine realistische Lösung?

Übrigens habe ich bei Fahrt mit höherer Drehzahl (über 3000UPM) oftmals das Problem, dass ein Pfeifen einsetzt und die Anzeige erfolgt "Langsam fahren". Ich weiß nicht, ob das nicht evtl. im Zusammenhang steht.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


broncic

Beiträge: 273

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: broncic - Outlander 2.4 Mivec-Instyle, Aut., LPG  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. Juni 2014 08:27

Hallo !!

Du hast haargenau das gleiche Problem wie ich. Seit ca. 2 Monaten.
Ich schreib dir mal auf PN !!!

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Alex

Beiträge: 779

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: Alex - CW5 2WD Plus 2.4 Bifuel  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. Juni 2014 08:30

Ist das Ventilspiel schon geprüft worden?

http://images.spritmonitor.de/353466.png Outlander CW5 2WD Plus 2.4 Bifuel - ICOM JTG

Suzuki V-Strom DL650AL4

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


broncic

Beiträge: 273

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: broncic - Outlander 2.4 Mivec-Instyle, Aut., LPG  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. Juni 2014 08:36

Wahrscheinlich nicht, Alex. Ich habe ihm gerade per PN alles geschrieben.
Hört sich ja genau so an wie bei mir.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


siner011

Beiträge: 3

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: siner011 - Outlander II Instyle Benzin/LPG Automatikgetriebe  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. Juni 2014 13:03

Hallo, erstmal vielen Dank für eure Antworten. Wegen des Ventilspiels muss ich nochmal die letzte Rechnung checken. Bisher waren alle Abhilfeversuche erfolglos.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


balthasar

Beiträge: 342

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: balthasar - 2.4 Instyle XL 4WD autom.  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. Juni 2014 23:55

Wie ich gerade in einem anderen Beitrag gelesen habe ist der Outlander II gar nicht für LPG geeignet und wo diese Anlagen verbaut wurden habe die Wagen nach ca. 60.000 km den Geist mit Motorschaden aufgegeben. Broncic hat das von seiner Werkstatt gesagt bekommen.

[www.outlander-forum.de]

Gruß balthasar



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.06.14 23:58.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Alex

Beiträge: 779

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: Alex - CW5 2WD Plus 2.4 Bifuel  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Juni 2014 08:02

@balthasar

In einem hast Du recht, die 2.4er Motoren sind Original nicht Gasfest, Punkt.
Der 2. Teil, ist absoluter Quark.
1. Das Problem der Gasanlagen liegt zu 99% bei den Werkstätten, welche sie einbauen,
da jeder Dödel das darf, obwohl er davon keinen Plan hat.
2. Die wenigsten Händler wissen, dass man bei Gasanlagen alle 30.000 km das Ventilspiel
prüfen muss. Macht man das nicht, "brennen" die Ventile weg.
Und wegen defekten Ventilen, ist es noch lange kein Motorschaden. Gasfeste Ventile +
Ventilsitze rein und alles ist wieder in Ordnung. Reparatur ca. 2500,- €
3. Mein Händler baut schon seit Jahren in den 2.4er Grandis + Outlander ICOM Gasanlagen
und hat genügend Autos, die schon weit über 100.000 km weg haben.

Vor kurzem hatte er einen Outlander, wo das Ventilspiel bei 70.000 km noch in Ordnung
war, sich aber bei der 100.000er Kontrolle nicht mehr nachstellen lies. Das heißt natürlich
dann die Reparatur ausführen.
Von einem Motorschaden ist man da aber Meilenweit entfernt.

http://images.spritmonitor.de/353466.png Outlander CW5 2WD Plus 2.4 Bifuel - ICOM JTG

Suzuki V-Strom DL650AL4

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


balthasar

Beiträge: 342

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: balthasar - 2.4 Instyle XL 4WD autom.  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Juni 2014 17:26

Wenn mir die Ventile auf der Autobahn wegbrennen, nenne ich das einen Motorschaden. Und eine Reparatur die mal eben 2500 € kostet ist auch nicht von Pappe.

So steht das in einen Fachforum für Autogasanlagen.

Zitat > Gas schädigt die Motoren , wenn sie dafür nicht umgerüstet wurden , gehärtete Ventilsitze , Ventilabstreifer , und einiges andere ,
Benzin hat eine wichtige Funktion , die Gas nicht hat ( KÜHLUNG ),
somit wird der Motor thermisch extrem mehr beansprucht , was dann den Ausslassventilen nicht gut bekommt , die Induktoren müssen regelmässig getauscht werden, was extrem Teuer ist. Dazu gesellen sich Mehrverbrauch , Leistungsverlust , usw <


Gruß Balthasar



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.06.14 17:37.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Guenther

Beiträge: 4477

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: Guenther - Outlander Turbo 2.0  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Juni 2014 18:05

Jetzt habe ich doch ein paar Fragen zu diesem Thema.

Ich fahre den 1er Turbo mit LPG Prins Anlage.

Habe bis auf einmal, noch nie mit der Gasanlage Probleme gehabt. Hatte verschmutztes Gas getankt, Gasfilter war verschmutzt. Motor lief nicht mehr rund im Gasbetrieb.

Jetzt meine Fragen:

Laßt Ihr nicht jährlich die Gasanlage überprüfen und neu einstellen?

Laßt Ihr die Gasanlage nicht alle 2 Jahre vor dem TÜV abnehmen?

Mitsu sagt eindeutig, 2er 2.4 nicht für Autogas zugelassen, warum laßt Ihr Euch Gasanlagen einbauen.

Die jährlich Gas-Inspektion kostet in Soltau bei Mitsu 78,- Euro.

Die Abnahme für den TÜV, mit Abnahme Protokoll, sonst gibt es keine Plakette. Kosten 78,- Euro.

Der TÜV kann auch selbst abnehmen, macht der beim ;-) in HN nicht.

Gruß GüntherWinke

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


balthasar

Beiträge: 342

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: balthasar - 2.4 Instyle XL 4WD autom.  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Juni 2014 20:06

Was mich immer Aufregt, das um E10 Benzin ein großer Bogen gemacht wird obwohl das für den Outi zugelassen ist, bei Gasanlagen aus einer Ruck-Zuck Werkstatt ist man dagegen nicht so pingelig. Liegt wahrscheinlich am Gaspreis und die Folgekosten übersieht man ganz gerne.

Gruß balthasar

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


wormel

Beiträge: 254

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: wormel - Outlander 2.4 Instyle CVT - Automatik + LPG  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Juni 2014 23:19

Na da wird ja munter mit Vorurteilen und Halbwahrheiten hantiert. Zugegeben das Thema ist komplex und bedarf einer sorgfältigen Einarbeitung in die Materie!

Freigaben zum Einbau von Gasanlagen werden bei Mitsubishi durch den jeweiligen Importeur erteilt da dieser für mögliche Garantieleistung der verantwortliche Vertragspartner ist.
In den Niederlanden konnte man den IIer ab Werk mit einer Vialle Anlage bestellen!

Der deutsche Importeur hat dann mit deutlicher Verzögerung mit der Freigabe für die Anlage eines anderen Herstellers nachgezogen. Basierend auf den zu diesem Zeitpunkt schon vorliegenden Erfahrungen mit nicht gasfesten Ventilen bzw Ventilsitzen wurde als Bestandteil der Anlage der Einbau einer "Flashlube" Vorrichtung vorgeschrieben.

Damit werden dem Gasansauggemisch die sonst im Benzin enthaltenen Additive beigemischt. Diese lagern sich an Ventilen und Sitz an und bewirken neben einer Schmier- und Trennmittelfunktion auch eine verbesserte Wärmeableitung vom Ventil ueber den Ventilsitz in den Zylinderkopf.

Der Motor als solcher wird also nicht heißer sondern nur die Wärmeableitung wird partiell (im Bereich der Ventile) negativ beeinflusst. Das erklaert auch weshalb auch gerade die Einlassventilseite stark betroffen ist, die thermisch deutlich weniger belastet wird da die Ventile ja nicht vom heißen Abgas umstroemt werden.

Formal lassen sich für Fluessiggaseinspritzanlagen wie die ICOM oder die Vialle sogar eine kühlere Verbrennung argumentieren da die Gasverdampfung erst kurz vor den Einlassventilen erfolgt (im Unterschied zu einer Verdampferanlage wo dies im Verdampfer durch das Kühlwasser erfolgt).

Viele Grüße
Uwe

Spritmonitor.de
Spritmonitor.de

jetzt KIA Sorento UM

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Alex

Beiträge: 779

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: Alex - CW5 2WD Plus 2.4 Bifuel  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. Juni 2014 08:09

Zitat:
balthasar
So steht das in einen Fachforum für Autogasanlagen.

Zitat > Gas schädigt die Motoren , wenn sie dafür nicht umgerüstet wurden , gehärtete Ventilsitze , Ventilabstreifer , und einiges andere ,
Benzin hat eine wichtige Funktion , die Gas nicht hat ( KÜHLUNG ),
somit wird der Motor thermisch extrem mehr beansprucht , was dann den Ausslassventilen nicht gut bekommt , die Induktoren müssen regelmässig getauscht werden, was extrem Teuer ist. Dazu gesellen sich Mehrverbrauch , Leistungsverlust , usw <


Gruß Balthasar


Es ist doch immer wieder schön, wenn Müll geschrieben wird und die Leute glauben es.
Wenn die Ventile "wegbrennen", liegt es daran, dass sie nie kontrolliert und nachgestellt wurden, ganz einfach.
Und der Quatsch mit der kühleren Verbrennung hält sich genau so gut wie das Märchen,
dass Spinat viel Eisen enthält.
Genau so habe ich mit meiner ICOM keinen Leistungsverlust, was auf Prüfständen vom Importeur schon vor Jahren nachgewiesen wurde.

Jetzt noch einmal zur genaueren Erklärung für Dich.

Das Problem im LPG Betrieb sind die Mikroverschweisungen zwischen Ventil und Ventilsitz.
Da in der Autoherstellung immer gespart werden muss, sind Ventile und Sitze nicht mehr aufeinander abgestimmt im Sinne des Materials. So werden die Ventilsitze aus Kostengründen nicht mehr gesintert. Im Benzin sind jede Menge an Additiven, welche auch die Ventile und Sitze schützen. Die Additive verbrennen und deren Rückstände legen somit einen Schutzfilm über das Material. Genau das ist bei LPG nicht der Fall. LPG
verbrennt absolut sauber. Genau deshalb gibt man Flashlube oder andere Sachen dazu, damit die Verbrennung "schmutziger" wird, damit es eben nicht zu den Mikroverschweisungen kommt. Bei der Mikroverschweisung werden die glatten Flächen des Materials aufgerieben und verschleisen. Kurz gesagt, Metall auf Metall macht sich
nicht so gut, wenn es nicht hart genug ist.

Hier findest Du ein pdf, wo an einer Uni auf dem Motorenprüfstand Benzin und LPG verglichen wurde.
Damit Du nicht alles durchgehen musst, kannst Du auf Seite 16 und 17 die Temperaturen vergleichen.

LPG + Benzin Prüfstand

http://images.spritmonitor.de/353466.png Outlander CW5 2WD Plus 2.4 Bifuel - ICOM JTG

Suzuki V-Strom DL650AL4

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


wormel

Beiträge: 254

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: wormel - Outlander 2.4 Instyle CVT - Automatik + LPG  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. Juni 2014 23:08

Interessanter Artikel und gut zulesen. Supi

Spritmonitor.de
Spritmonitor.de

jetzt KIA Sorento UM

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


broncic

Beiträge: 273

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: broncic - Outlander 2.4 Mivec-Instyle, Aut., LPG  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Juli 2014 14:08

Hallo zusammen !!

Also es waren bei mir die Ventile. Sie wurden überprüft und man war der Meinung, dass ich elf neue Ventilstößel brauche. Ich sagte noch, dass ich der Meinung war, dass man nur das Ventilspiel einstellen muss. Darauf meinten die, dass dieses "Einstellen" nicht so läuft wie wir das denkenLeider nicht, sondern da werden neue Ventilstößl eingebaut und dann dann ist das Spiel wieder in Ordnung. Hat jetzt 740,-€ gekostet.

Auto läuft nun wieder super. Nach Meinung der Mitsu-Werkstatt ist das bei Gasbetrieb )völlig egal welche Anlage) "normal", dass das Ventilspiel mit 80.000 km und nach 3 Jahren Betrieb nicht mehr stimmt. Das wird auch wieder geschehen. Irgendwann!! Safte er !!

Vielleicht bei 60.000 km- vlt. bei 80.000 km - vlt. auch erst bei 100.000 km !!

Aber es wird wiederkommen. Dann lass ich es einstellen ohne vorher zu überprüfen. Diese 150 € kann man sich sparen. Ich weiss ja nun wie es sich anfühlt.

Komisch nur, dass das viele nicht wissen bei Mitsu, die das Auto eigentlich kennen und die selbst Gasanlagen einbauen. Kann mir keiner erzählen, dass ich der einzige Outlander-Fahrer bin, bei dem sowas aufgetreten ist !!

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Guenther

Beiträge: 4477

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger DrehzahlAnhang.
geschrieben von: Guenther - Outlander Turbo 2.0  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Juli 2014 19:51

Scannen0001.jpg

Dies ist ein Inspektionsbereicht vom ;-) aus Soltau.

Es ist schon der 7., leider muß einer noch nachgetragen werden.

Das Ventilspiel wird immer geprüft, bei den ersten Inspektionen steht von Hand geschrieben " automatisch ", was das heißen soll werde ich im August mal nachfragen.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Ventilstößel erneuert werden mußten.

Wir fahren zwar den 1er Turbo, aber es sollte kein Unterschied in diesem Fall zum 2er sein.

Gruß GüntherWinke

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


broncic

Beiträge: 273

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: broncic - Outlander 2.4 Mivec-Instyle, Aut., LPG  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. Juli 2014 09:59

Tja Günther, was soll ich dazu sagen.

Der allererste Mitsubishi-Händler, den ich vor Monaten mal darum bat, das Ventilspiel zu messen sagte mir, dass der Outlander Hydrostößel hätte und man da nichts einstellen braucht und auch nicht kann.
Als ich ihm dann sagte, dass ich eine Gasanlage drin habe und dass man auch bei Hydrostössel das Ventilspiel bis zu einem gewissen Punkt trotzdem einstellen könne, meinte er, dass er dann sowieso nicht an das Auto fasst. "Do mach i gar nix!" waren seine Worte. Denn die mit Gas verrecken eh nach ca. 60.000 km !! Ich solle dahin gehen, wo ich ihn gekauft habe.

Bei einer anderen Werkstatt musste ich dann hören, dass der Outlander 2.4 Mivec Tassenstössel hat. Der hat überhaupt keine Hydrostößel. Geil, oder??

Dann höre ich (auch hier) immer wieder den Begriff "Ventile einstellen" !!

Nun dazu kann ich nur sagen, dass die letzte Werkstatt, bei der ich war und die mein Ventilspiel prüfte - mir sagte, dass man das nicht einfach sooo einstellen kann.

Eigentlich kann man es gar nicht einstellen indem man irgendwo schraubt oder dreht. So wie sich der Laie das vorstellt. Sondern es werden neue Ventilstößel bestellt (einer 8,90€ plus MwSt.) !! Ich brauchte 11 !! Weiß der Teufel wieso gerade so eine ungrade Zahl. Ist mir aber auch egal mittlerweile, wie so manches.

Jedenfalls werden neue Ventilstößel eingebaut und somit ist das Ventilspiel wieder in Ordnung !!![frag] - mehr kann ich dir dazu nicht sagen.

Meine Anlage ist eine Vialle LPi 7 - sie hatte 2 Jahre Garantie und ist "wartungsfrei" !!!

Ich weiss wie gesagt, dass sich das Ventilspiel beim Outi auf jeden Fall immer wieder verstellen wird, aufgrund des GASBETRIEBES. Da ich dies weiß und da ich auch weiß wie es sich anfühlt, werde ich (falls ich den Wagen so lange fahre-was ich nicht glaube) beim nächsten Ruckler mit angehender Motorkontrolleuchte gleich neue Ventilstößel einbauen lassen.

Ohne vorher das Ventilspiel zu prüfen. Da komm ich mit 600,-€ ca, davon und das ist tragbar alle 3 bis 3 1/2 Jahre.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.07.14 12:01.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Alex

Beiträge: 779

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: Alex - CW5 2WD Plus 2.4 Bifuel  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. Juli 2014 08:28

Laut meiner Werkstatt lassen sich die Ventile bis zu einem gewissen Maß schon nachstellen. Wird ein bestimmtes Maß überschritten, müssen andere "Plättchen" bestellt und eingebaut werden.
Es macht schon Sinn, dass Ventilspiel prüfen zu lassen, wenn man eine Werkstatt hat, welche sich mit Motoren auskennen. :-D

http://images.spritmonitor.de/353466.png Outlander CW5 2WD Plus 2.4 Bifuel - ICOM JTG

Suzuki V-Strom DL650AL4

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


broncic

Beiträge: 273

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: broncic - Outlander 2.4 Mivec-Instyle, Aut., LPG  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. Juli 2014 13:23

Zitat:
Alex
Laut meiner Werkstatt lassen sich die Ventile bis zu einem gewissen Maß schon nachstellen. Wird ein bestimmtes Maß überschritten, müssen andere "Plättchen" bestellt und eingebaut werden.
Es macht schon Sinn, dass Ventilspiel prüfen zu lassen, wenn man eine Werkstatt hat, welche sich mit Motoren auskennen. :-D

Ja mag sein. Aber wenn ich das Ventilspiel prüfen lasse und ich zahle ca. 120 - 140 Euro...und das Spiel ist in Ordnung, ist das Geld zum Fenster raus geschmissen.
Wenn ich jetzt wieder solange fahre, bis mein Auto wieder mal ruckelt und die Motorkontrolleuchte geht an, weiss ich zu 99,9 % , dass es die Ventile sind und lasse sie direkt und sofort "einstellen" - oder eben wieder durch neue Ventilstößel ersetzen.

Oder willst du damit sagen, dass der Schaden auch größer hätte sein können. Also einstellen bevor die Karre ruckelt um Schlimmeres zu verhindern....??Kopfkratz

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Alex

Beiträge: 779

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: Alex - CW5 2WD Plus 2.4 Bifuel  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. Juli 2014 08:42

Zitat:
broncic
Oder willst du damit sagen, dass der Schaden auch größer hätte sein können. Also einstellen bevor die Karre ruckelt um Schlimmeres zu verhindern....??Kopfkratz

Ja, das will ich damit sagen. Ich würde nicht warten, bis die MKL leuchtet, denn dann kann es
schon sein, dass die Ventile hinüber sind.
Für das prüfen der Ventile hatte mir meine Werkstatt 1,5h berechnet.

http://images.spritmonitor.de/353466.png Outlander CW5 2WD Plus 2.4 Bifuel - ICOM JTG

Suzuki V-Strom DL650AL4

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


broncic

Beiträge: 273

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: broncic - Outlander 2.4 Mivec-Instyle, Aut., LPG  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. Juli 2014 08:53

Ok !

Wobei ich letztes mal ca. 4000 km so gefahren bin !! Nix passiert !!nein

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


angelschu

Beiträge: 174

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: angelschu - 2,4 Instyle  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. Juli 2014 21:55

@broncic , ich versteh die Logig nicht, Ventilspiel messen ist weggeschmissenes Geld, Ok,
aber einstellen lassen und das immer wieder - und dann das ungute Gefühl zu haben ,da
sehe ich keinen Sinn.
Bei meiner ersten Ventilspielmessung bei 40000km, wo ein paar EV bereits eng waren, war der nächste Schritt für mich klar - Kopf bekommt Überarbeitung- kein Geld zu Fenster rauswerfen- und das gute Gefühl fährt immer mit !Ja

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Alex

Beiträge: 779

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: Alex - CW5 2WD Plus 2.4 Bifuel  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Juli 2014 09:53

Zitat:
angelschu
Bei meiner ersten Ventilspielmessung bei 40000km, wo ein paar EV bereits eng waren, war der nächste Schritt für mich klar - Kopf bekommt Überarbeitung- kein Geld zu Fenster rauswerfen- und das gute Gefühl fährt immer mit !Ja


Das ist natürlich die ideale Lösung wo man Ruhe hat. :-D

Bei meiner ersten Ventilspiel-Messung musste noch nichts nachgestellt werden, welche bei
25.000 km gemacht wurde. Mal sehen, was die nächste Messung meint. Zur Zeit bin ich
erst bei 40.000 km.
Jedoch erpare ich mir die Reparatur für 2.500 €, solange wie sich das Spiel einstellen lässt.

http://images.spritmonitor.de/353466.png Outlander CW5 2WD Plus 2.4 Bifuel - ICOM JTG

Suzuki V-Strom DL650AL4

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


broncic

Beiträge: 273

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: broncic - Outlander 2.4 Mivec-Instyle, Aut., LPG  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Juli 2014 12:29

@angelschu:

2500,- € für ne Gasanlage! Dann nochmal 2500,- € für gasfeste Ventile?!staun

Dann sind wir bei 5000,-€ !? Bis der ein oder andere das "reingefahren" hat !??Kopfkratz

Da kommt aber der Spareffekt ziemlich kurz ! Gegenüber Benzin...

Und wenn ich dann mit nem Diesel vergleiche, bin ich mit nem Diesel billiger dran und habe

mehr Fahrspaß !


Wegen der Logik...ich denke einfach, dass der 2.4 'er mit Gas seine Probleme hat. Das hat man mir mittlerweile aus vielen Richtungen gesteckt. Und bei mir ist es selbst mit diesem Protector incl. dieses Additives P1000 (oder wie das heisst) passiert. Bei ca. 80.000 km.

Angeblich passierte dies bei vielen schon lange vorher. Also falls ich das Auto nochmal 3 bis 3 1/2 Jahre fahre, was ich im Moment eher ausschließen würde, dann lass ich eben in ca. 2 -3 Jahren wieder neue Ventilstößel einbauen und gut. Das kostet mich dann ca. 650,-€ !! Vorher messen kann ich mir sparen, denn die Ventile werden sich mit 99 %-iger Sicherheit wieder "verstellen"!!

Aber mein nächster wird wieder ein Diesel. Mit ca. 7-8 l /100km Verbrauch !!
Da fahre ich nicht teurer wie mit Gas !!!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.07.14 12:40.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


angelschu

Beiträge: 174

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: angelschu - 2,4 Instyle  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. Juli 2014 20:52

für 2500€ muss man lange mit Gas fahren, das hab ich auch nicht bezahlt,
der Outi war bereits mein 3. Motor, welcher umgebaut wurde, den Kopf
sende ich immer zu Pietka und das kostet ca 800 Euro, nun muss man sich
eine Werkstatt suchen, welchen den Kopf ab und aufbaut- also nochmal 800€.

Ich will den Wagen noch viele Jahre behalten, komme vor allem
mit den Sitzen und Platz super zurecht und finde kaum was Besseres für
meine Größe.

hab mir als Zweitwagen jetzt einen mit LPG ab Werk bestellt (Ford), der sollte den
gasfesten Kopf der E85 Autos haben.(1700€ Aufpreis -keine Nachkosten)
Hab auch überlegt einen Diesel zu kaufen, aber Diesel rechnet sich für mich nicht,
wenn man 100km zur Arbeit (einfache Strecke) und derzeit bei 6,26 Euro/100km
fährt - da darf der Diesel nicht mehr als 4 l schlucken.

schaut bei Spritmonitor nach - da findet man nicht viele wirklich sparsame
Autos, auch nicht so angepriesenen - 3l-Autos- !! OK Hybride , aber da pass
ich meist nicht rein und Anhängekupplung bei den "Kleinen" geht nicht.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


broncic

Beiträge: 273

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: broncic - Outlander 2.4 Mivec-Instyle, Aut., LPG  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Juli 2014 09:09

Verstehe deine "Rechnung" nicht.

Mein 2.4 Mivec, 4 WD, Automatic benötigt knappe 14 l Gas. D.h. ich benötige ca. 10,50 € / 100 km !! Wobei der Gaspreis die letzten 1-2 Jahre höher lag ( 75-77 Cent/l).
Das heisst ich fuhr mit ca. 11 € auf 100 km !

Ein Outlander Diesel benötigt ca. 7,5 l Diesel/100km. Heißt ich brauche ebenfalls ca. 10,50 € auf 100 km !!

Der Anschaffungspreis des Diesel liegt etwa um 3000,-€ höher, oder?? Denke ich !?

Umbau auf LPG (je nach Anlage und Einbauer) ca. 2500,-€ !
In 6-7 Jahren wirst du vermutlich 3 mal Ventilspiel messen lassen sowie 2 mal einstellen (bzw. neue Ventilstößl). Da kannste nochmal ca. 1500,-€ zurechnen
FlashLube kommt noch dazu und der Benzinverbrau ch beim Start????

Und deine 2 mal 800,-€ lasse ich mal weg. Denn das muss ja nicht unbedingt sein.
Trotzdem bin ich ohne die gehärteten Ventile bei ca. 4000,-€ ![gruebel]

Heist ich muss die 500 - 1000,-€ Mehrpreis durch diese 20 Cent reinfahren, die ich auf 100 km billiger dran bin als beim Diesel. Fahrprofil hin...Fahrprofil her !!

Und dafür brauchste wohl mindestens 10 Jahre, oder seh ich da was falsch !??;-)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.07.14 16:11.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


Alex

Beiträge: 779

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: Alex - CW5 2WD Plus 2.4 Bifuel  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16. Juli 2014 08:15

@broncic

Du bist ein Schönrechner, nur weil Du Probleme mit Deiner Gasanlage hast.

1. Du weißt nicht, wie oft man das Ventilspiel in 6-7 Jahren messen muss, weil Du nicht
wissen kannst, wieviel jemadn fährt. SOmit kannst Du auch nicht wissen, wann etwas
nachgestellt oder getauscht werden muss.
2. Ist die Steuer vom Diesel doch einiges höher.
3. Ist ein Diesel in der Durchsicht teurer.
4. Weißt Du nicht, welche Probleme der Diesel macht. Es gibt mehr als genügend Fälle,
wo es Probleme mit der Ölverdünnung gibt.

http://images.spritmonitor.de/353466.png Outlander CW5 2WD Plus 2.4 Bifuel - ICOM JTG

Suzuki V-Strom DL650AL4

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


broncic

Beiträge: 273

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: broncic - Outlander 2.4 Mivec-Instyle, Aut., LPG  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16. Juli 2014 08:46

Alex !!

1. Ich will nichts schönrechnen oder schlecht reden.

2. meine Gasanlage macht keine Probleme. Das habe ich jetzt schon mindestens 3 mal geschrieben. Der 2.4 Mivec ist nicht gasfest. Ich würde sogar sagen er verträgt kein Gas.
Mein Sohn fuhr einen Audi A4, Bj. 2003 (glaube ich) Prins Anlage ohne FlashLube.
Absolut null passiert. Keine Kosten in vielen Jahren. Der ist auch gasfest, wie ich später hörte. Da mag deine Rechnung aufgehen. Aber nicht beim Outlander 2.4 Mivec , Bj. 2009 !!

Ich gehe davon aus, dass nur Vielfahrer eine LPG Anlage einbauen lassen. Ebenso wie Vielfahrer auf Diesel umsteigen.

Wenn ich 12.000 km fahre im Jahr, brauche ich weder Gas noch Diesel.

Ich gehe,wie du, von meinem "Fahrprofil" aus. Wobei ich einem Fahrprofil nicht soviel Einfluss zugestehe. Denn ich glaube, dass dies überbewertet wird.
Es kommt drauf an wie viel km ich runterreiße. Wenn ich dabei stärker auf Gas trete brauche ich mehr Sprit oder Diesel, als wenn ich langsam dahinschleiche.

Und laut einiger hier im Forum, sowie einigen Kfz-Mitarbeitern bei Mitsu, sollte man alle 30.000 bis 40.000 km das Ventilspiel messen lassen. In 6-7 Jahren bei knapp 30000 km im Jahr wären das mindestens 4 mal prüfen. Wären mindestens 400-500 €. Und mindestens 2 mal einstellen. Alle 80.000 km bis 90.000 km muss das angeblich gemacht werden. Das wären nochmal 1400,-€ (mindestens). Nun wären wir bei ca. 2000,-€ !!!
Rechne ich jetzt den Einbau einer Anlage dazu (2000-2500,- € je nachdem) sind wir bei insgesamt 4000-4500,-€ !!

Der Mehrpreis eines Diesels plus die etwas teureren Inspektionskosten plus die par Euro mehr Steuer im Jahr kann diese Mehrkosten eventuell ausgleichen. Was ich persönlich nicht glaube.

Aber selbst wenn es so wäre stünde es max. 1:1 !!!

Aber selbst bei einem Unentschieden, habe ich im Endeffekt immer noch mehr Fahrspaß im Diesel und mehr Power.
Außerdem muss ich nicht jeden Tag über Ventile und Spiel und und ...nachdenken !!


Was an meiner Rechnung soll nun falsch sein oder schöngeredet/schöngerechnet !!?


Gruß broncic



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.07.14 08:53.

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


broncic

Beiträge: 273

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: broncic - Outlander 2.4 Mivec-Instyle, Aut., LPG  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16. Juli 2014 08:56

PS: ich hatte selbst schon einige Diesel. Ebenso Kollegen und Freunde. Jeder fährt anders.
Noch nie hörte ich dass einer Probleme hatte mit dem Diesel.

Von Probleme mit der Ölverdünnung hat noch keiner was gehört.

Und wie du selbst sagst, kannst du nicht wissen ob jemand so ein Problem bekommt, weil du gar nicht weisst.......Cool

...du verstehst !?;-)

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


wormel

Beiträge: 254

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: wormel - Outlander 2.4 Instyle CVT - Automatik + LPG  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16. Juli 2014 10:00

Seit Umbau auf gasfest ca. 80 Tkm ohne weitere Probleme und ohne Prüfung des Ventilspiels.

Spritmonitor.de
Spritmonitor.de

jetzt KIA Sorento UM

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren


broncic

Beiträge: 273

Normaler Beitrag. Re: OutlanderII, 4WD, Automatik, Benzin/LPG - Motor ruckelt bei niedriger Drehzahl
geschrieben von: broncic - Outlander 2.4 Mivec-Instyle, Aut., LPG  (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16. Juli 2014 12:44

Zitat:
wormel
Seit Umbau auf gasfest ca. 80 Tkm ohne weitere Probleme und ohne Prüfung des Ventilspiels.

Glückwunsch. Aber das macht ja alles nochmal um 2000 - 2500 Euro teurer !:-(

Optionen: AntwortenBeitrag zitieren
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


Navigation: ForenlisteThemenübersichtSucheLogin
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
gerade im Forum:

Gäste: 11
This forum powered by Phorum.

Um unseren Chat nutzen zu können, müssen folgende Bedienungen erfüllt sein:

  • Javascript muss verfügbar und aktiviert sein.
  • Cookies müssen zugelassen sein.
  • PopUp Fenster und der Referrer dürfen nicht geblockt sein.


OutiesChat.  OutiesChat öffnen


[ Fenster wieder ausblenden ]

Herzlich Willkommen und allzeit gute Fahrt!